Tag Archive: Walnüsse


Chicorée – Käsesalat

Zutaten:

  • 500 g Chicorée
  • 1 kleiner Radicchio
  • 150 g gekochter Schinken
  • 150 g Appenzeller Käse
  • 50 g Walnusskerne
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 EL Kapern
  • 3 hartgekochte Eier
  • neutrales ÖL
  • 2 TL scharfer Senf
  • 5 – 6 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • ½ TL Zucker

Zubereitung:

  1. Chicorée putzen, der Länge nach halbieren, den bitteren Strunk entfernen und dann in 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Radicchio putzen und in kleine Stücke zupfen. Salate in eine flache Schüssel oder Platte geben.
  2. Schinken und Käse in dünne Streifen schneiden und auf dem Salat verteilen.
  3. Eigelb durch ein feines Sieb in einen Mixbecher streichen. Mit Senf und Essig zu einer glatten Masse verrühren. Salz, Pfeffer und Zucker zufügen. Umrühren. Mit Einem Schneebesen das Öl löffelweise unterrühren bis die Masse eine cremige Konsistenz hat.
  4. Eiweiß in kleine Würfel schneiden, Kapern hacken. Beides unter die Masse heben. Abschmecken und über den Salat verteilen.
  5. Walnüsse hacken, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Beides über den Salat verteilen.

Mit frischem Baguette servieren.

dsc_1670

Chicorée – Käsesalat

 

Advertisements

Zutaten:

  • 500 g Tagliatelle
  • 160 g Ziegenkäse (4 kleine Picandou)
  • Walnüsse, gehackte ca. 4EL
  • 300 ml Milch
  • 1 ½ EL Gemüsebrühe
  • (1 EL Mehlbutter)
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Chilipulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • (geriebener Käse)

Zubereitung:

  1. Die Nudeln laut Anwei9sauf der Packung kochen, abgießen und warm halten. Ofen auf 100 °C (Umluft) vorheizen.
  2. Walnüsse hacken, Rosmarin putzen und ebenfalls hacken.
  3. Ziegenkäse in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Walnüsse in den Käse stecken. Käse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen erwärmen.
  4. Milch und Brühe in einem Topf erhitzen. Rosmarin dazugeben. Mit Mehlbutter oder Stärke, falls gewünscht, etwas eindicken. Wer mag kann auch etwas geriebenen Käse dazugeben.Mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Wenn die gewünschte Konsistenz der Sauce erreicht ist, Nudeln auf vorgewärmte Teller geben, Sauce über die Nudeln geben und den Ziegenkäse dazu legen. Mit etwas Rosmarin bestreuen.
IMG_20160528_191307

Tagliatelle mit Ziegenkäse und Walnüssen

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Lammlachse á ca. 150 g
  • 500 g Pflaumen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • Chilischoten, nach Belieben
  • 100 g Walnüsse
  • 80 ml Ahornsirup
  • 50 ml Rotweinessig
  • 1 Zimtstange
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Pflaumen* waschen, entsteinen und halbieren. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
  2. Chilis putzen, entkernen und fein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen und hacken.
  3. Walnüsse zerbröseln und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  4. Pflaumen, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chilis, Zimtstange, Walnüsse, Lorbeerblätter, Essig, Ahornsirup und 1 TL Salz in einen Topf geben. Unter Rühren aufkochen lassen. 20 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  5. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin das Fleisch von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Salzen und Pfeffern. In Alufolie einwickeln und 5 Minuten ruhen lassen.
  6. Fleisch in dünne Scheiben schneiden und mit dem Chutney anrichten.
IMG_20160327_192035

Walnuss – Pflaumen – Chutney zu Lamm

Dazu kann man z.B. Rosmarinkartoffeln reichen.

* Wenn man keine frischen Pflaumen hat, kann man auch Trocken/Softpflaumen nehmen. Diese aber vorher in Wasser 3 bis 4 Stunden einweichen lassen.

Das Chutney kann man natürlich auch zu anderen Fleisch essen. Im Sommer kann man es auch zu Grillfleisch reichen.

 

 

 

 

Zutaten, 4 Personen:

  • 500 g Hackfleisch
  • 500 g Spaghetti
  • 1 Brötchen
  • 40 ml Milch
  • 60 g Walnüsse
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • frischer Parmesankäse
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 1 Ei
  • Oregano
  • Chilipulver
  • Olivenöl
  • ½ Bund Petersilie

Zubereitung:

  1. Das Brötchen zerbröseln und in eine große Schüssel geben. Die Milch zugeben und 10 min ziehen lassen.
  2. Die Walnüsse grob hacken, Parmesankäse reiben. Die Menge soll 3 bis 4 EL ergeben.
  3. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Petersilie hacken.
  4. Das Ei in die Schüssel geben und gut umrühren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Hackfleisch, Petersilie, Parmesankäse und Knoblauch in die Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Alles gut vermengen und kleine Kugeln formen. Mit Olivenöl einpinseln und auf das Backblech legen.
  6. Im Ofen bei 160 ° C, Umluft, ca 20 min backen.
  7. Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken.
  8. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebeln und glasig dünsten.
  9. Knoblauch, Chilipulver und Oregano zugeben und ca. zwei Minuten mit braten.
  10. Die Tomaten zugeben, abschmecken und fünf min köcheln lassen.
  11. die Fleischbällchen in die Soße geben. aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 15 min ziehen lassen.
  12. Spaghetti laut Anweisung auf der Packung kochen.
  13. Spaghetti auf Teller geben und darauf die Soße verteilen.
Spaghetti mit Walnuss - Fleischbällchen

Spaghetti mit Walnuss – Fleischbällchen

 

Zutaten (4 Personen):

  • 1 große Zucchini
  • 1mittelgroße Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 400 g passierte Tomaten
  • 400 g Nudeln ( z.B. Piccolini)
  • 200 g Kirschtomaten
  • 40 g Walnüsse*
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Zucchini putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten putzen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Rinderhack drin anbraten. Zwiebeln, Zucchini und Knoblauch zugeben und 5 Minuten schmoren. Ab und zu umrühren.
  3. Die Nudeln laut Anweisung auf der Packung kochen.
  4. Passierte Tomaten zur Hackpfanne geben und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken.
  5. Walnüsse fettlos rösten, die Tomaten in einer heißen, trockenen Pfanne bei starker Hitze 1 – 2 Minuten braten.
  6. Basilikumblätter in feine Streifen schneiden.
  7. Basilikum, Walnüsse und die Tomaten unter die Bolognese ziehen und abschmecken.
  8. Nudeln mit der Soße auf Tellern anrichten.

 

Penne mit Walnuss – Bolognese

Penne mit Walnuss – Bolognese

Zutaten (5 Personen):

  • 30 g getrocknete Steinpilze
  • 3 Schalotten
  • 1 bis 2 mittelgroße Möhren
  • 175 g Knollensellerie
  • 1 mittelgroße Petersilienwurzel
  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • 50 g Walnusskerne
  • 150 g Champignons, weiß
  • 4 Stängel Petersilie
  • 1 Stange Lauch
  • ca. 800 ml Gemüsebrühe
  • Walnussöl
  • ca. ¼ TL Cayennepfeffer
  • Muskatnuss, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rapsöl
  • 3 EL brauner Zucker

Zubereitung:

  1. Die Steinpilze unter Wasser abspülen, in eine Schüssel geben und mit 250 ml kochenden Wasser übergissen. Zugedeckt 20 Minuten stehen lassen. Die Pilze durch ein feines Sieb abgießen und ausdrücken. Die Flüssigkeit dabei auffangen! Die Pilze in kleine Stücke schneiden.
  2. 2 Schalotten schälen und fein würfeln. Kartoffeln, Möhren, Sellerie und die Petersilienwurzel schälen  und in grobe Würfel schneiden. Lauch putzen, das Grün abschneiden und den weißen Teil in Ringe schneiden.
  3. In einem Topf die Schalotten mit etwas Rapsöl glasig dünsten. Möhren-, Sellerie- und Petersilienwurzelwürfel zugeben und ca. 3 Minuten mitbraten.
  4. Zucker über das Gemüse streuen und ca. 2 Minuten weiterösten und den Zucker etwas karamellisieren lassen.
  5. Mit der Brühe ablöschen, Pilze und Pilzflüssigkeit zugeben, aufkochen und bei geschlossenem Deckel 5 Minuten köcheln lassen.
  6. Kartoffelwürfel und Lauchringe zugeben und ca. 20 Minuten zugedeckt weiterköcheln, bis das Gemüse weich ist.
  7. In einer Pfanne die Walnusskerne ohne Fett rösten bis sie duften. !!Nicht mit zu hoher Hitze rösten, da sonst die Nüsse anbrennen!! Aus der Pfanne nehmen, abkühlen lassen und dann klein hacken.
  8. Die Champignons trocken putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Petersilie fein hacken.
  9. In der Pfanne die Schalotten in Rapsöl glasig dünsten. Die Pilze zugeben und bei starker Hitze unter ständigem Rühren solange braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen und die Walnusskerne und Petersilie untermischen.
  10. Die Kartoffelsuppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Eventuell etwas Brühe zugeben, falls die Suppe zu dickflüssig ist. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  11. Die Suppe in Teller füllen und auf jeden Teller etwas Walnuss-Champignon-Mischung setzen. Mit Walnussöl beträufeln.
Kartoffelsuppe mit Steinpilzen und Champignons - Walnuss -Haube

Kartoffelsuppe mit Steinpilzen und Champignons – Walnuss -Haube

 

 

Zutaten:

  • 400 g Rote Bete (vorgekocht)
  • 50 g Walnüsse
  • 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Rote Bete in sehr dünne Scheiben schneiden.
  2. Aus dem Olivenöl, dem Essig, dem Agavendicksaft und Senf ein Dressing rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Walnüsse in einer Pfanne ca. 4 Minuten  rösten und anschließend grob hacken.
  4. Petersilie waschen und fein hacken.
  5. Rote Bete auf einem großen Teller anrichten. Die Petersilie auf der Bete verteilen, mit Dressing beträufeln und mit Walnüssen toppen.

Zutaten:

für 4 Personen

  • 2 – 3 Chicorée
  • 2 Orangen
  • 50 g Walnüsse
  • 50 ml Olivenöl
  • 25 ml Balsamico-Essig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Walnüsse in einer Pfanne ,ohne Öl, anrösten
  2. Den Chicorée am unteren Ende stutzen und entblättern. Die Blätter waschen und anschließend trockenen lassen.
  3. Die Orangen schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Olivenöl, Balsamico-Essig, Senf und Agavendicksaft in einer Schüssel mich und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Chicorée Blätter sternförmig in einer kleinen, flachen Schale sternförmig anordnen, die Orangenscheiben und die Walnüsse darüber geben und mit dem Dressing beträufeln