Tag Archive: Party


Zutaten:

  • ½ Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lachzwiebel
  • Olivenöl
  • 1 TL Sonnenblumenkerne
  • 75 g Ziegenfrischkäse
  • 50 g Schmand
  • 1 EL Honig, flüssig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cracker

Zubereitung:

  1. Tomate waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin die Sonnenblumenkeren goldgelb anrösten.  Knoblauch und Lauchzwiebel zugeben, kurz dünsten. Bei Seite stellen.
  3. Ziegenfrischkäse mit Schmand und Honig mischen, Tomatenwürfel und der Lauchzwiebelmix zugeben mit dem Öl  zugeben, umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Creme mit einem Spritzbeutel oder einem Löffel auf den Crackern verteilen.
Cracker Ziegenkäsecreme
Werbeanzeigen

Zutaten:

  • 125 g  Thunfisch, in Öl
  • ½ Zitrone
  • 50 ml Sahne
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Sahnemeerrettich
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 10 Kirschtomaten, nicht zu kleine
  • Petersilie

Zubereitung:

  1.  Zitrone halbieren, den Saft einer Hälfte auspressen. Die Sahne steifschlagen.
  2. Thunfisch in eine Schüssel geben und mit dem Saft der Zitrone mischen und 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Tomatenmark, Sahnemeerrettich und Sahne vermischen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Mit dem Thunfisch mischen. Abschmecken.
  4. Tomaten waschen, Von der Oberseiten einen Deckel abschneiden, von der Unterseite eine dünne Scheibe abschneiden, damit die Tomaten einen festen Stand hat.  Mit einem Teelöffel die Tomate vorsichtig aushöhlen.
  5. Tomaten mit dem Thunfischcocktail füllen und mit Petersilie garnieren.
Gefüllte Tomaten mit Thunfischcocktail

Zutaten (für ca. 12 kleine Fladen):

  • 500 g Mehl, Typ 1050
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • Zucker
  • Bockbier, 0,330 l Bockbier
  • Öl
  • Salz
  • gemahlener Kümmel
  • gemahlener Koriander
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 250 g Creme fraîche
  • 200 g Schinkenspeckwürfel
  • Pfeffer
  • Kümmel

Zubereitung:

  1. Mehl, Trockenhefe und 1 TL Zucker in eine Schüssel geben und gut vermischen. Bier, 4 EL Öl und je 1 TL Salz, Koriander und gemahlener Kümmel mit den Knethaken des Handrührgeräts unterarbeiten und solange kneten, bis ein gut formbarer Teig, der nicht mehr an der Schüsselwand klebt, entstanden ist. Den Teig an einem ruhigen Ort ca 30 min gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüsezwiebel schälen und in dünne Streifen schneiden.
  3. Den Ofen auf 200 °C , Ober/Unterhitze, vorheizen, 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Aus dem Teig 12 kleine Fladen formen und diese auf den Backblechen verteilen. Creme fraiche auf den Fladen verstreichen und mit Speckwürfeln, Zwiebelstreifen belegen. Mit etwas Kümmel bestreuen und im Ofen auf der der zweiten Schiene von unten 20 bis 25 Minuten backen.

IMG_20180503_225645_881

Schwarzwälder Bockbier-Fladen

Kalter Hund

Zutaten (für Kastenform mit 25 cm Länge):

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 200 g festes Kokosfett
  • 3 Eier, Größe M
  • 150 Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100 g Kakaopulver
  • 4 -6 EL Rum (oder Milch)
  • 200 g Butterkekse
  • Salz

Zubereitung:

  1. Kokosfett in grobe Stücke brechen, Kuvertüre hacken, beides in einen Topf geben und unter Rühren schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Eier, Vanillezucker, Puderzucker und 1 Prise Salz mit Hilfe des Handrührgeräts zu einer glatten Creme rühren. Kakaopulver und Rum (Milch) portionsweise zugeben und langsam unterrühren.
  3. Nach und Nach die Kuvertüre-Kokosfettmischung unterrühren.
  4. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen. Auf den Boden etwas Schokomasse geben. Die Seitenwände auch damit besteichen.
  5. Eine Lage Butterkekse auf der Masse verteilen. Dann wieder eine Schicht Schokoladenmasse. Eventuell die Kekse in Form brechen. Solange fortfahren bis die Schokomasse aufgebraucht ist. Die letzte Schicht muss die Schokoladenmasse sein.
  6. Im Kühlschrank mindestens 12 Stunden kühl stellen. Auf eine Platte stürzen und in Scheiben schneiden.

IMG_20160608_224311

Kalter Hund

Variation: Statt einer Kuvertürensorte kann man verschiedene nehmen und somit einen farbigen Hund machen. Dabei immer eine Schicht auskühlen lassen, damit die Massen nicht verlaufen.

 

 

 

Falscher Hase

Zutaten:

  • 1 kg gemischtes Hackfleisch
  • 1 Brötchen, vom Vortag
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Eier
  • 1Senf, mittelscharf
  • frische Petersilie
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Brötchen in kalten Wasser einweichen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilie hacken, ca. 3 EL. Das Brötchen ausdrücken.
  2. Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Brötchen, Zwiebelwürfel, 1 Ei, Petersilie und Senf, nach Belieben, zugeben. Gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. 3 Eier in reichlich Wasser hart kochen, abschrecken und pellen.
  4. Die Hälfte der Hackfleischmasse in einen Bräter legen und zu einen Laib formen. Die hart gekochten Eier der Länge nach drauflegen. Die restliche Hackfleischmasse zugeben und alles zu einem (Brot)-Laib formen. Im Ofen bei 200 °C Ober/Unterhitze 45 min Backen.
  5. Sobald der Braten leicht braun wird, die Brühe zugießen. Ab und zu den falschen Hase mit der Flüssigkeit übergießen.
  6. Aus dem Ofen nehmen, auf eine Platte legen und in Scheiben schneiden.

IMG_20160608_224524

Falscher Hase

 

 

Zutaten (8 – 10 Portionen):

  • 500 g Nudeln, kleine, z.B. Spiralnudeln
  • 200 g Erbsen, TK
  • 400 g Fleischwurst
  • 200 g Butterkäse
  • 2 kleine Dosen Mandarinen
  • 200 g Mayonnaise
  • 200 g Vollmilchjoghurt
  • 3 Gewürzgurken
  • 60 ml Mandarinensaft (Von den Dosen den Saft auffangen)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nudeln laut Anweisung auf der Packung kochen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. In eine Schüssel geben.
  2. Erbsen laut Anweisung auf der Packung erwärmen, abkühlen lassen und unter die Nudeln mischen.
  3. Mandarinen abtropfen lassen. Den Saft auffangen. Mandarinen zu den Nudeln in die Schüssel geben.
  4. Gewürzgurken fein würfeln. Fleischwurst und Käse in 1 cm große Würfel schneiden. Zu den Nudeln geben und alles gut mischen.
  5. Joghurt und Mayonnaise in eine Schüssel geben. 6 EL Gewürzgurkensud und den Mandarinensaft zugeben. Vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Salatdressing mit den Nudelsalat gut durchmischen und mindestens 15 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

IMG_20160608_224956.jpg

70er   Jahre Nudelsalat

Russische Eier

Zutaten (16 Stück):

  • 8 Eier
  • 100 g Mayonnaise
  • 100 g Doppelrahmfischkäse
  • 3 TL Senf
  • 100 g Garnelen
  • 1 EL Dill
  • Pfeffer
  • Salz
  • schwarze Fischeier

Zubereitung:

  1. Die Eier hartkochen, abschrecken, pellen und der Länge nach halbieren.
  2. Eigelb vorsichtig mit einem Löffel entfernen und in eine Schüssel geben.
  3. Das Eigelb zerdrücken und mit der Mayonnaise und dem Doppelrahmfrischkäse zu einer Creme vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.
  4. Die Creme in die die Eierhälften füllen, dort wo das Eigelb war, und mit Garnelen, schwarzen Fischeiern und Dill garnieren.

 

DSC_1069

Russische Eier

Toast Hawaii

Zutaten (für 4 Stück):

  • 4 Scheiben Toast
  • 40 g Butter
  • 4 Scheiben gekochter Schinken
  • 4 Ananasringe
  • 4 Schieben Emmentaler
  • Paprikapulver, edelsüß
  • 4 Cocktailkirschen

Zubereitung:

  1. Toast hellbraun toasten, mit Butter bestreichen und auf ein Backblech legen.
  2. Die Ananas schälen, den Inneren Strunk entfernen und in Ringe schneiden. (Bei Ananasringen aus der Dose diese abtropfen lassen.)
  3. Auf jedes Toast eine Scheibe Schinken und dann den Ananasring legen.
  4. Die Käsescheiben auf den Toasts verteilen und mit Paprikapulver bestreuen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene ca 8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in die Mitte jeweils eine Cocktailkirsche setzen.

IMG_20160608_224229

Toast Hawaii

 

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 12 Wachteleier
  • 3 Tomaten
  • 6 Cocktailtomaten
  • 1 Kästchen Kresse
  • Salatblätter
  • Mayonnaise aus der Tube

Zubereitung:

  1. Einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. Die großen Eier an der Unterseite mit einem Eierpiekser einstechen und vorsichtig ins Wasser legen. Die Hitze auf mittlere Stufe stellen und 5 Minuten köcheln lassen. Wachteleier zugeben und 4 Minuten weiter köcheln lassen. Eier abschrecken und pellen.
  2. Tomaten putzen, den Stielansatz entfernen, halbieren und mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen. Eine Platte oder Teller mit Salatblättern und der Kresse belegen.
  3. Von der Unterseite der Eier eine Scheibe abschneiden und mit der Unterseite auf die Platte stellen. Die Tomatenhälften auf die Eier setzen. Kurz vor dem Servieren die Mayonnaise punktförmig auf den Tomaten verteilen.

DSC_1064

  Fliegenpilze mit Tomaten

Mettigel

Zutaten:

  • 1 kg frisches Mett, vom Metzger, bereits gewürzt
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 7 schwarze Oliven
  • einige Salatblätter

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen, halbieren und längs in Streifen schneiden. Eine Platte mit Salatblättern belegen.
  2. Auf der Servierplatte aus dem Mett einen Igel, ohne Stacheln, formen.
  3. Die Zwiebelstreifen in das Mett stecken. Sie ergeben die Stacheln.
  4. Mit Hilfe der Oliven die Augen, Nase und Füße nachbilden.

DSC_1063

Mettigel

Mit frischen Schwarzbrot und Butter servieren.