Tag Archive: Reis


Zutaten (4 Portionen):

  • 1 Fleischwurst mit Knoblauch
  • 400 g Champignons
  • 2 kleine Zwiebeln
  • Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Mehl
  • 3 – 4 EL Schmand
  • Senf

Zubereitung:

  1. Fleischwurst in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in Streifen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Felsichwurst und die Zwiebeln anbraten. Herausnehmen und in eine Schüssel geben.
  3. Etwas Butter in die Pfanne geben und die Champignons dünsten. herausnehmen und zur Fleischwurst geben.
  4. In eine kleine Schüssel etwas Wasser geben und darin das Mehl glatt einrühren.
  5. In einem Topf die Gemüsebrühe erhitzen und darin 40 g Butter schmelzen.
  6. Langsam das Mehl-Wassergemisch zugeben. Aufkochen lassen. Den Schmand einrühren und Senf nach Belieben zugeben.
  7. Fleischwurst und Champignons zugeben, gut mischen und warm werden lassen.
dsc_1300

Fleischwurst mit Champignons in Senfsoße

Mit Reis servieren.

 

 

Szechuan Pfanne

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Duftreis, z.B. Jasmin Reis
  • 100 g Chashewkerne
  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 Brokkoli
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • Ingwer, ca 5 cm
  • 2 EL Reisessig
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 Beutel klassische Szechuan Paste
  • Woköl
  • Sesamöl

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Hähnchenbrustfilet mit der Sojasauce und den Reisessig in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und in die Schüssel pressen. Alles gut mischen und im Kühlschrank mind. 2 Stunden marinieren lassen.
  3. Ingwer schälen. Reis nach Anweisung auf der Packung kochen, aber zusätzlich das Stück Ingwer in das Reiswasser geben.
  4. Paprika putzen, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
  5. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Limette auspressen, Saft auffangen.
  6. Woköl in einem Wok erhitzen und die Paste hinzugeben und in dem Wok verteilen.
  7. Hähnchenbrustfilet zugeben und auf höchster Stufe 1 Minute braten. Gemüse zugeben und ca. 5 Minuten garen. Ab und zu umrühren.
  8. Mit dem Limettensaft ablöschen und mit Sesamöl abschmecken.
  9. Auf Tellern mit dem Reis anrichten. Mit den Cashewkernen garnieren.

Für die vegetarische Variante kann man das Gericht mit Tofu machen.

IMG_20160328_190853

Szechuan Pfanne

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g lila Reis
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 kl. Dose weiße Bohnen
  • 1 kl. Dose Kidney Bohnen
  • 1 Becher Sahne
  • 200 Schmelzkäse
  • 500 g Hackfleisch
  • Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • Paprikapulver
  • Öl

Zubereitung:

  1. Den Reis laut Anweisung auf der Packung kochen.
  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Karotten schälen und würfeln.
  3. Paprika putzen und würfeln. Die Bohnen abtropfen lassen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln andünsten.
  5. Das Fleisch, Paprika und Karotten zugeben. Mischen, Salzen und Pfeffern und das Fleisch gar dünsten.
  6. Bohnen einrühren, Schmelzkäse und Sahne zu geben, mischen und 10 Minuten köcheln lassen. Wenn die Soße zu dickflüssig wird etwas Milch zugeben.
  7. Mit den Gewürzen kochen und mit lila Reis servieren.
DSC_0872

Käse-Hackfleisch-Soße mit lila Reis

 

Zutaten:

  • 500 g Hähnchenbrust
  • ½ TL Zucker
  • 2 EL Austernsauce
  • 1 EL helle Sojasauce
  • etwas Hühnerbrühe
  • 100 g Cashewnüsse, geröstet und ungesalzen
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • (Wok)öl

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotten schälen und vierteln. Zitronengras hacken.
  2. das Hähnchbrustfilet in Streifen schneiden.
  3. In einem Wok etwas Öl erhitzen und darin den Knoblauch unter rühren goldbraun anbraten.
  4. Hänchenbrustfilet, Austernsauce, Sojasauce und Zucker zugeben und unter rühren goldbraun braten.
  5. Hitze reduzieren und etwas Brühe, 4 -5 EL, zugeben und köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  6. Wenn das Hähnchen gar ist die restlichen Zutaten zugeben und unter rühren erwärmen.
Hähnchen mit Zitronengras und Cashewnüssen

Hähnchen mit Zitronengras und Cashewnüssen

Mit Reis servieren.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 EL Öl
  • 1 große Zwiebel
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 große Stangen Bleichsellerie
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 2 grüne Paprikaschoten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Chilisauce
  • ½ TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 2 TL Worcestershire Sauce
  • 1,5 l Hühnerbrühe
  • 750 g Riesengarnelen
  • 225 g Wasserkastanien
  • ½ EL Limettensaft
  • 750 g Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Garnelen auftauen lassen.
  2. Zwiebel schälen und hacken. Paprika putzen, entkernen und hacken.
  3. Sellerie putzen und fein hacken. Tomaten  fein hacken. Knoblauch schälen und pressen.
  4. Öl in einem Wok erhitzen. Gemüse bei mittlerer Hitze weich garen. Ab und zu umrühren.
  5. Tomatenmark, Chilisauce, Oregano und Thymian untermischen und 2 Minuten köcheln lassen.
  6. Worcestershiresauce und Hühnerbrühe zugeben zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten eindicken lassen.
  7. Reis nach Anleitung kochen. Garnelen schälen. Wasserkastanien in Scheiben schneiden. Petersilie hacken.
  8. Garnelen und Wasserkastanien in den Wok geben und garkochen lassen. Vom Herd nehmen und abschmecken.
  9. Reisbett auf Tellern anrichten und darauf die Garnelen und Gemüse anrichten. Mit Petersilie bestreuen.
Garnelen auf kreolische Art

Garnelen auf kreolische Art

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Fischfilet (Seelachs, Rotbarsch, Heilbutt)
  • 2 Eier, Größe M
  • 2 EL Zitronensaft
  • 70 g Speisestärke
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 200 g Champignons
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 kl. Dose Ananas
  • 2 ½ EL Zucker
  • 2 EL Ananassaft 8aus der Dose)
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Sake
  • 150 g passierte Tomaten
  • 4 EL Reisessig
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ l Öl zum Frittieren
  • Öl zum Braten
  • Salz

Zubereitung:

  1. Fischfielt putzen, entgräten und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. in einer Schüssel Eier, Zitronensaft und 1 Prise Salz verquirlen. Mit einem Schneebesen die Speisestärke portionsweise untermischen.
  3. Gemüse putzen. Paprika halbieren und in Scheiben schneiden. Lauch putzen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Sellerie in Schieben schneiden.
  4. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. 3 Schieben Ananas in kleine Würfel schneiden.
  5. In einer Schüssel Tomatenmark, Essig, Sojasauce, Zucker, Sake, Ananassaft, passierte Tomaten gut verrühren. Abschmecken. Ofen auf 100 °C vorheizen.
  6. in einem Wok 2 EL Öl erhitzen und darin das Gemüse unter Rühren 3 bis 4 Minuten braten. Warm halten.
  7. In einem Topf das Öl zum Frittieren erhitzen (oder eine Fritteuse benutzen).
  8. Den Teig nochmals umrühren. Die Fischwürfel unterrühren. Mit einer Gabel Fischstücke herausfischen und im heißen Öl portionsweise ca. 2 Minuten frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausfischen, auf einen Teller mit einer dicken Lage Küchenpapier abfetten lassen und im Ofen warm halten.
  9. Die Sauce und die Ananasstücke unter das Gemüse mischen, abschmecken und kurz erwärmen.
  10. Gemüse und Fischstücke auf Tellern anrichten. Mit (Duft)Reis servieren.
Gebackener Fisch süßsauer

Gebackener Fisch süßsauer

 

 

Wie kocht ihr Reis?

Premiere!Meine erste Umfrage!Das Thema ist“Wie kocht ihr Reis?“

Ich kenne 4 Methoden:

  • Wasserreis-Methode: Reis in die sechsfache Menge kochendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze ca. 12 Minuten ohne Deckel  köcheln lassen.Anschließend durch ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  • Quellreis-Methode: Reis in die doppelte Menge kochendes Salzwasser geben und bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel solange köcheln lassen, bis das Wasser vom Reis aufgezogen wurde. Den Topf vom Herd nehmen und noch 10 Minuten bei geschlossenem Deckel quellen lassen.
  • Reiskocher
  • Kochbeutel.

Ich bevorzuge die Quellreis-Methode. Und ihr?

 

 

 

 

 

 

Rind-Paprika-Wok

Zutaten:

  • 400 g Rindersteak aus der Hüfte
  • 1 Stück Ingwer, haselnussgroß
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 Paprikaschoten
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 EL Öl
  • 3 EL Sherry, trocken
  • 1 EL Fischsauce
  • 200 g Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 Gewürzepulver

Zubereitung:

  1. Das Fleisch abwaschen, trockentupfen, in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Ingwer schälen, fein hacken und mit der Sojasauce zum Fleisch geben. Gut Mischen und 1 Stunde marinieren lassen.
  3. Reis nach Anleitung kochen.
  4. Paprikaschoten putzen, entkernen und in Streifen schneiden. Lauch putzen und in Ringe schneiden.
  5. In einem Wok das Öl erhitzen und das Fleisch mit der Marinade darin 4 Minuten anbraten. Gemüse zugeben und 3- 4 Minuten braten.
  6. Mit Sherry ablöschen. Mit der Fischsauce, Salz, Pfeffer und dem 5 Gewürzepulver abschmecken und mit dem Reis servieren.
Rind-Paprika-Wokpfanne

Rind-Paprika-Wok

Zutaten (4 Personen):

  • 200 g Natur Reis
  • 3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
  • 2 Zwiebeln
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Chilischote (oder mehr)
  • 4 EL Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  1. Den Reis nach Anweisung kochen.
  2. Paprikaschoten entkernen, putzen und in feine Streifen schneiden.
  3. Zwiebel schälen und würfeln. Die Chilischote putzen und in feine Ringe schneiden.
  4. Das Hähnchenfilet in feine Streifen schneiden.
  5. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin das Gemüse ca. 5 Minuten dünsten. Aus der Pfanne nehmen, salzen und pfeffern.
  6. In die Pfanne noch etwas Öl geben und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten.
  7. Das Gemüse zugeben. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen.
  8. Chilischote und das Mark der Vanilleschote zufügen und bei geringer Hitze 5 Minuten köcheln lassen.
  9. Den Sauerrahm untermischen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  10. Mit dem Reis auf Tellern anrichten.
Karibische Paprikapfanne

Karibische Paprikapfanne

 

Zutaten(4 Personen)

  • 500 g Fischfilet, Seelachs oder Rotbarsch,TK
  • 2 Bananen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kl. Dose Aprikosen
  • 1 kl. Dose Ananas , in Stücken
  • 1 rote Paprikaschote
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • rote Currypaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • Basilikum

Zubereitung:

  • Fischfilets auftauen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden, Paprika putzen und in Streifen schneiden. Bananen in Scheiben schneiden.
  • Die Aprikosen und die Ananas abtropfen lassen. Aprikosen eventuell halbieren.
  • In einem Wok, oder großen Pfanne, Öl erhitzen. Zwiebeln mit 1 EL Currypaste anbraten.
  • Kokosmilch und die Brühe zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 Minuten garen. Ab und zu vorsichtig umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry(paste) abschmecken.
  • Vor dem Servieren ein paar Basilikumblätter untergeben.

Mit Reis servieren.

fruchtiges Fischcurry

fruchtiges Fischcurry