Tag Archive: Kartoffeln


Zwetschgenknödel

Zutaten:

  • 1kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • 6 Eier
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 500 g frische Zwetschgen
  • 20 Stück Würfelzucker
  • Zimtzucker , zum bestreuen
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Zucker

Zubereitung:

  1. Kartoffeln in einem Topf mit reichlich Wasser garen, abgießen, abkühlen lassen, schälen und durch Kartoffel- oder Spätzlepresse drücken.
  2. Zwetschgen putzen und entsteinen.
  3. Mehl, 3 Eier und Salz zu der Kartoffelmasse geben und zu einem Teig verkneten.
  4. Vom Teig eine hühnereigroße Menge Teig nehmen, zu einem flachen Fladen plattdrücken, 1 Zwetschge und 1 Stück Würfelzucker in die Mitte legen und den Knödel gut verschließen.
  5. Einen Topf mit Wasser zum Sieden bringen und darin die Knödel 10 min gar ziehen lassen.
  6. Sahne und Milch in einen Topf geben. Vanilleschote längs halbieren, Mark raus kratzen und in den Topf geben, die Schote zufüge, aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ziehen lassen.
  7. Zucker und 3 Eigelb vermischen und schaumig schlagen.
  8. Schote aus der Milch nehmen, Die Ei-Zucker-Mischung und ständigen Rühren in den Topf geben. Anschließend die Vanillesauce vorsichtig erhitzen und eindicken lassen.
  9. Knödel aus dem Wasser holen, abtropfen lassen.
  10. Auf Teller legen, mit Vanillesauce übergießen und mit Zimtzucker bestreuen.
DSC_1962

Zwetschgenknödel

 

 

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 g Grieß
  • 300 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • 3 Eier
  • 300 g Kasseler
  • 1 große Dose Sauerkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 400 ml Weißwein
  • Zucker
  • 1 rohe Kartoffel
  • Pfeffer
  • Muskat
  • (50 g Butter)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln in einen großen Topf mit Wasser gar kochen, abgießen, abkühlen lassen und pellen. Durch eine Spätzlepresse in eine Schüssel pressen.
  2. Eier, 2 TL Salz, 300 g Mehl und den Grieß zufügen. Mit Pfeffer und Muskat würzen und zu einem Teig kneten.
  3. Kasseler in kleine Würfel schneiden.
  4. Sauerkraut in einen Topf geben. Wein, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazugeben, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig 1 cm dick ausrollen, in gleichgroße Quadrate schneiden. Kasselerwürfel in die Mitte der Quadrate geben , zusammenklappen und zu Knödeln formen.
  6. Einen Topf mit Salzwasser zum Sieden bringen, Knödel in das Wasser geben und 15 bis 20 min ziehen lassen. Die rohe Kartoffel schälen.
  7. Lorbeerblatt aus dem Sauerkraut holen, die Kartoffel mit einer feinen Reibe in das Sauerkraut geben, gut vermischen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusammen mit den Knödeln servieren. Wer mag kann die Butter zerlassen und über die Knödel geben.

DSC_1958

Gefüllte Kartoffelknödel mit Kasseler

Herings – Tatar

Zutaten:

  • 90 g Joghurt , 3,5% Fett
  • 2 EL Meerrettich, gerieben
  • 100 g gekochte Rote Bete
  • 100g Kartoffeln, festkochend
  • 60 g Apfel
  • 200 g Heringsfielt/ Matjesfilet
  • ½ Bund Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Zitrone

 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln garkochen, abkühlen lassen, pellen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Apfel schälen, entkernen undwürfeln. Rote Bete trockentupfen und ebenfalls würfeln. Zitrone auspressen und Saft auffangen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.
  3. In ein verschließbares Gefäß den Joghurt geben und mit Meerrettich, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Schnittlauch abschmecken.
  4. Kartoffeln, Rote Bete und Äpfel zugeben und gut vermengen.
  5. Heringsfilet mit einem scharfen Messer in kleine Stück hacken und vorsichtig unter die Soße heben.
  6. Im Kühlschrank über Nacht abgedeckt ziehen lassen.
  7. Vor dem servieren nochmals abschmecken.
dsc_1447

Herings-Tatar

Als Vorspeise mit geröstetem Brot servieren, oder als Hauptgericht mit Butterkartoffeln.

 

Samosas

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 3 g Salz
  • 30 ml Öl
  • 45 ml Wasser
  • 500 g Kartoffeln
  • 125 g Erbsen
  • 25 g Ghee
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 15 g Ingwer
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Chilipulver
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

  • Mehl und 3 g Salz in eine Schüssel sieben. Öl zugeben und zu einer krümeligen Masse vermischen. Wasser zugeben und den Teig ca. 10 min kneten, bis er fest und geschmeidig ist. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch zudecken und 15 min ruhen lassen.
  • Kartoffeln schälen, würfeln und in reichlich Wasser gar kochen. Am Ende der Kochzeit die Erbsen zugeben und kurz köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und Wasser abgießen.
  • Ingwer schälen und fein hacken.
  • In einem Topf das Ghee erhitzen und darin die Kreuzkümmelsamen ½ min braten. Ingwer zugeben und 1 min dünsten. Kartoffeln, Erbsen, Salz und Chilipulver zugeben. Mischen und 5 min braten. Ab und zu umrühren. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • Den Teig in 4 Portionen teilen, Jede Portion zu einem dünnen Fladen ausrollen. Die Fladen halbieren. Zu „Schultüten“ zusammen rollen. Seitliche Ränder etwas anfeuchten und zusammendrücken.
  • Das Gemüse in die Tüten geben, obere Enden anfeuchten und zusammendrücken.
  • In einem Topf, oder Fritteuse, Öl erhitzen und die Samosas darin frittieren bis sie goldbraun sind. Aus dem Öl nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
DSC_0958

Samosas

 

 

Rahmkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:

  • 1,2 kg festkochende Kartoffeln
  • 1 l Milch
  • 60 g Butter
  • 1 TL Salz
  • weißer Pfeffer
  • Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und halbieren bzw. vierteln.
  2. In einem Topf Milch und Butter langsam zum Kochen bringen. Salz und die Kartoffeln zugeben und bei schwacher Hitze 30 Minuten gar kochen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Petersilie untermischen.

Gemüserösti

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Kartoffeln ,vorwiegend festkochend
  • 500 g Möhren
  • 2 Bunde Schnittlauch
  • 4 Eier
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Curry
  • Öl zum Braten
  • 300 g Joghurt

Zubereitung:

  1. Kartoffeln und Möhren schälen und grob raspeln und vermischen.
  2. 1 Bund Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.
  3. Eier, Mehl, Schnittlauch und die Gewürze zu den Kartoffeln und Möhren und gut vermischen.
  4. 1 Bund Schnittlauch* in feine Röllchen schneiden und mit dem Joghurt mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Öl in einer Pfanne erhitzen und darin kleine Rösti ausbacken und warm stellen
  6. Rösti mit etwas Joghurtdipp servieren.
Gemüserösti

Gemüserösti

* Statt Schnittlauch kann man auch andere Kräuter nehmen z.B. Bärlauch, Thymian,..

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 140 g Butter
  • 250 g Rinderhack
  • 250 g Schweinehack
  • 300 g Tomaten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1/8 l Weißwein
  • 1 kg Kartoffeln
  • ¼ l Olivenöl
  • 2 EL Paniermehl
  • 200 g geriebener Käse
  • 60 g Mehl
  • ½ l Milch
  • 2 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas frische Petersilie

Zubereitung:

  1. Auberginen waschen, der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Mit Salz bestreuen und 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Tomaten für einige Sekunden in kochendes Wasser legen, häuten und Strunk entfernen.
  3. Zwiebel und Knoblauch schäle, fein hacken. In einer großen Pfanne 40 g Butter erhitzen und darin Zwiebeln und Knoblauch anbräunen.
  4. Hackfleisch und Tomaten zugeben. Ein Lorbeerblatt zerbröseln und in die Pfanne geben. Wein zugeben, salzen und pfeffern und 30 Minuten zugedeckt schmoren lassen.
  5. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und in 1/8 l Öl von beiden Seiten anbraten.
  6. Auberginenscheiben abtupfen und in restlichen Olivenöl goldgelb braten.
  7. Eine Auflaufform mit Butter fetten und mit Paniermehl bestreuen. In die Form abwechselnd Kartoffeln, Hackfleisch-Tomaten-Sauce und Auberginen schichten. Jede Schicht mit etwas Käse bestreuen. Die letzte Schicht soll aus Auberginen bestehen.
  8. 60 g Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl unterständigen rühren dazugeben. Sobald es Farbe annimmt die Milch zugeben und kräftig umrühren. Salz und Pfeffer zugeben und etwas einkochen lassen.
  9. Eigelb verquirlen und mit 40 g Käse in die Soße rühren. Etwas gehackte Petersilie zugeben und über den Auflauf gießen. Falls noch Käse übrig ist, diesen über die Auberginen streuen. Im Ofen bei 200 °C etwa 45 Minuten backen.
Melitsánes moussakás

Melitsánes moussakás

 

Giambotta

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Auberginen
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Tomaten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 8 grüne Oliven
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Sellerie und Auberginen putzen und würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • Tomaten in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 1 Minute Tomaten aus dem Wasser holen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln anbraten. Nach und Nach das restliche Gemüse zugeben und garkochen. Ab und zu umrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.
Giambotta

Giambotta

 

Zutaten für 24 Stück:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 3 große Karotten
  • 3 große Kartoffeln
  • 150 g Erbsen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 TL Essigessenz
  • 1 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3EL Tabasco Chipotle
  • 1 ½ EL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 24 Stück Tco Shells
  • 1 Eisbergsalat
  • 200 g Weißer Käse
  • 1 Becher Creme Fraîche
  • Wasser
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Karotten, Kartoffeln, Knoblauch, Knoblauch und Zwiebeln schälen fein würfeln.
  2. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und drin die Zwiebeln hellbraun braten. Anschließend das restliche Gemüse und die Tomaten zugeben und weiter kochen bis die Tomaten leicht orange werden.
  3. Fleisch, Lorbeerblätter und ½ Tasse Wasser zugeben, umrühren und bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  4. 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, Essigessenz, Zucker, Tabasco Chipotle und Kreuzkümmel zugeben. Lorbeerblätter entfernen und umrühren. 7 Minuten köcheln lassen. An und zu umrühren. Abschmecken.
  5. Eisbergsalat waschen und die Blätter in kleine Stücke zupfen. Den Käse zerbröselen.
  6. Die Taco Shells laut Anweisung auf der Packung backen bis sie leicht braun sind.
  7. In eine Taco Shell ca. 2 EL Hackfleisch-Gemüsefüllung geben. Anschließend etwas Salat, Käse und Creme Fraîche geben.
Taco Shells mit Hackfleischfüllung

Taco Shells mit Hackfleischfüllung     

Zutaten:

  • 500 g Rindergulasch
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 800 g Pastinaken
  • 800 g Süßkartoffeln
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 4 Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer, Daumengroß
  • 2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Senf
  • Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sahne
  • Fett

 

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und fein hacken, Knoblauch schälen und ebenfalls hacken. Ingwer schälen und reiben.
  2. In einem Bräter das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten, herausnehmen und Ingwer, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen.
  3. Fleisch zufügen, mit der Brühe ablöschen, alles sollte bedeckt sein, und 40 min köcheln lassen.
  4. Kartoffeln, Süßkartoffeln, Möhren, Pastinaken schälen und würfeln. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Petersilie hacken.
  5. Nach Ablauf der 40 Minuten die Kartoffeln zufügen. Nach 5 Minuten Süßkartoffeln, Möhren und Pastinaken zugeben und mit Brühe aufgießen. Es sollte alles bedeckt sein. Anschließend die Frühlingszwiebeln zugeben und ca. 10 bis 15 Minuten alles garkochen.
  6. Mit Honig, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Sahne unterrühren. Kurz vor dem Servieren die Petersilie unter mischen.
Rindergulasch mit Pastinaken, Süßkartoffeln und Möhren

Rindergulasch mit Pastinaken, Süßkartoffeln und Möhren