Tag Archive: Knoblauch


Zutaten:

  • 1 große Dose Kichererbsen, Abtropfgewicht 480 g
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • Olivenöl
  • Bulgur, fein
  • Piment, gemahlen
  • Kreuzkümmel, gemahlen
  • Koriander, gemahlen
  • Salz
  • Mehl
  • 300 g griechischer Sahnejoghurt
  • 200 g Schmand
  • Pfeffer
  • frische Pfefferminze
  • ½ Bund frisches Koriandergrün oder Petersilie

Zubereitung:

  1. Kichererbsen abtropfen lassen.
  2. Zwiebel und 3 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Chili putzen und fein hacken. Koriandergrün grob hacken.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Chili, Zwiebel und Knoblauch anbraten. 1 TL Salz, ½ TL Piment, je 1 TL Kreuzkümmel und gemahlen Koriander zugeben, umrühren und kurz mit braten.
  4. Kichererbsen ,Zwiebelmischung. 4 EL Bulgur, das Koriandergrün und die Eier in einen Mixbecher geben und pürieren. Abschmecken und 30 min ruhen lassen.
  5. Restlichen Knoblauch schälen. Pfefferminze fein hacken.
  6. In eine Schüssel Joghurt und Schmand geben, Knoblauch rein pressen, Pfefferminze und Olivenöl zufügen. Umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Mehl auf einen Teller geben. Reichlich Öl erhitzen.
  8. Mit Hilfe eines TL aus dem Teig kleine Bällchen formen. Diese im Mehl wälzen und anschließend im heißen Fett goldgelb ausbacken.

Mit dem Joghurt-Minze Dipp warm servieren.

dsc_1417

Falafel mit Joghurt-Minze-Dipp

 

 

Advertisements

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g scharfe Spaghetti (Spaghetti all´Agilo e Peperoncino)
  • 2 Dosen Thunfisch, in eigenem Saft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Dosen geschälte Tomaten
  • Olivenöl
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesankäse, frisch, gerieben oder gehobelt.

Zubereitung:

  1. Thunfisch abtropfen lassen und mit einer Gabel etwas zerpflücken. Von den geschälten Tomaten den Strunk entfernen und ,falls vorhanden, restliche Haut der Tomaten entfernen.
  2. Knoblauch schälen und hacken. Basilikum hacken.
  3. Nudeln laut Anweisung auf der Packung al dente kochen.
  4. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und drin den Knoblauch kurz anbraten lassen. Knoblauch aus der Pfanne nehmen und den Thunfisch zugeben und 2 Minuten braten.
  5. Geschälten Tomaten zugeben, gut vermischen und die Tomaten etwas zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und frischen Basilikum abschmecken.
  6. Nudeln mit der Soße vermengen, auf Tellern anrichten und mit frischem Parmesankäse bestreuen.
IMG_20160702_191722

Spaghetti piccante allo Tonno e pomodori

Die Spaghetti habe ich von pastashop24.de

Zutaten:

  • 500 g Hähnchenbrust
  • ½ TL Zucker
  • 2 EL Austernsauce
  • 1 EL helle Sojasauce
  • etwas Hühnerbrühe
  • 100 g Cashewnüsse, geröstet und ungesalzen
  • 2 Stängel Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • (Wok)öl

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und fein hacken. Schalotten schälen und vierteln. Zitronengras hacken.
  2. das Hähnchbrustfilet in Streifen schneiden.
  3. In einem Wok etwas Öl erhitzen und darin den Knoblauch unter rühren goldbraun anbraten.
  4. Hänchenbrustfilet, Austernsauce, Sojasauce und Zucker zugeben und unter rühren goldbraun braten.
  5. Hitze reduzieren und etwas Brühe, 4 -5 EL, zugeben und köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  6. Wenn das Hähnchen gar ist die restlichen Zutaten zugeben und unter rühren erwärmen.
Hähnchen mit Zitronengras und Cashewnüssen

Hähnchen mit Zitronengras und Cashewnüssen

Mit Reis servieren.

Zutaten für 4 – 5 Personen

  • 1,4 kg Schweinefilet oder Schweinenacken
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 225 ml Bitterorangensaft oder125 ml Orangensaft + 100 ml Limettensaft
  • 1 Chilischote
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • ¼ TL Zimt, gemahlen
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 25 g Butter
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • je 1 rote, grüne und gelbe mittelgroße Paprikaschote
  • 2 Dosen Mais
  • 4 Eiertomaten
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 EL Currypulver
  • Chilisauce
  • Erdnussöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in 1 cm. große Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken, 3 Knoblauchzehen schälen, pressen, Chilischote entkernen, fein hacken und alles zum Fleisch geben.
  3. Bitterorangensaft bzw. Orangensaft und Limettensaft, Zimt, Thymian, Kreuzkümmel, Zimt, Salz und Pfeffer zum Fleisch geben, alles gut vermengen und im Kühlschrank 8 Stunden marinieren lassen.
  4. Das Fleisch in eine große tiefe Pfanne geben, Wasser zugeben bis das Fleisch bedeckt ist. Zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und 40 Minuten köcheln lassen.
  5. Paprika putzen und in ca. 4 cm lange Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen und fein hacken. Mais abgießen.
  6. Tomaten würfeln, Gurke schälen und fein hacken. Knoblauch schälen und pressen.
  7. In einer Pfanne Butter schmelzen, Curry, Frühlingszwiebeln und Knoblauch zufügen und garen bis die Zwiebel weich ist.
  8. Mais, Paprika, Tomate und Gurke zufügen und 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chilisauce abschmecken. Warm halten.
  9. Das Fleisch abgießen, abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trocken.
  10. In einem Wok Erdnussöl erhitzen und darin das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.
  11. Fleisch und Gemüse auf Tellern anrichten.
Knusprige Schweinefleischhappen mit buntem Curry Gemüse

Knusprige Schweinefleischhappen mit buntem Curry Gemüse

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2kleine, feste Zucchini
  • 2 rote Chilischoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • 1 Handvoll frische Minze

Zubereitung:

  1. Zucchini putzen und in dünne Scheiben schneiden. Im Backofengrill rösten bis beide Seiten leicht braun sind.
  2. Chilischote putzen und fein hacken, Knoblauch schälen und fein hacken und mit der Chilischote mischen.
  3. Minzblätter grob hacken.
  4. Die Zucchinischeiben auf Tellern anrichten, dabei keine Schieben übereinander legen.
  5. Chili und Knoblauch über die Zucchinischeiben streuen und mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln.
Zucchinisalat mit Minze, Knoblauch, Chili und Zitrone

Zucchinisalat mit Minze, Knoblauch, Chili und Zitrone

 

Zutaten 6 Portionen:

  • 2 Fenchelknollen
  • 24 Cocktailtomaten
  • 1 Bund frischer Thymian
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Butter
  • Salz
  • 250 ml Weißwein
  • 20 Oliven, ohne Steine

Zubereitung:

  1. Stiele und das Kraut von den Fenchelknollen abschneiden und fein hacken und auf ein Backblech geben.
  2. Die Fenchelknolle achteln und 10 Minuten ins kochendem Salzwasser garen, herausnehmen und ebenfalls auf das Backblech geben.
  3. Die Haut der Cocktailtomaten einstechen und im Fenchelwasser blanchieren. Das Wasser abgießen, die Tomaten abschrecken, die Haut abziehen und die Tomaten ebenfalls auf das Backblech legen.
  4. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Thymianblätter abzupfen.
  5. Knoblauch, Oliven und Thymian ebenfalls auf das Backblech geben. Salzen und Pfeffern und etwas Olivenöl darüber verteilen. Alles gut durchmischen und auf dem Blech verteilen.
  6. Wein über das Gemüse gießen und ein paar Stücke Butter verteilen. Im Ofen bei ca. 180° C auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten backen. :Öfters nach gucken. ob kein Gemüse anfängt schwarz zu werden. Dann Temperatur erniedrigen.

 

Gebackener Fenchel mit Cocktailtomaten, Oliven und Knoblauch

Gebackener Fenchel mit Cocktailtomaten, Oliven und Knoblauch

Zutaten (4 Portionen):

  •   800 g Lammkotelettes (Karrée)
  •   100 g Mehl
  •   2 Eier
  •   100 g Butterschmalz
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   ½ Bund Blattpetersilie
  •   4 Zweige Thymian
  •   3 Zweige Rosmarin
  •   3 Knoblauchzehen
  •   8 Scheiben Toastbrot

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen, das Toastbrot in Würfel schneiden.
  2. Die Kräuter waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und mit dem Toastbrotwürfeln und Knoblauch in einen Mixer geben und fein zermahlen.
  3. Das Lammkarrée zwischen den Rippen in gleichmäßig dicke Stücke schneiden, salzen und pfeffern.
  4. Das Ei verquirlen und auf einen Teller geben. Das Mehl und die Kräutermischung ebenfalls auf Teller geben.
  5. Die Kotelettes zuerst im Mehl wenden, dann im Ei und zum Schluß durch die Kräutermischung ziehen.
  6. Die Kotelettes im heißen Butterschmalz bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
Lammkotelettes mit Knoblauchkruste

Lammkotelettes mit Knoblauchkruste

 

 

Spaghetti agilo olio

Zutaten: (4 Personen)

  • 400 g Spaghetti
  • 4 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • 10 EL Olivenöl
  • 1 rote Chilischote
  • Salz

Zubereitung:

  1. Spaghetti in Salzwasser al dente kochen, abgießen und dabei ca. 1 Tasse Kochwasser auffangen.
  2. Chilischote putzen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln. Petersilie waschen und fein hacken.
  3. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch, Chilischote und Spaghetti dazugeben. Unter rühren kurz erhitzen. Falls die Mischung zu trocken ist, etwas Kochwasser und Olivenöl zugeben.
  4. Auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.
Spaghetti agilo olio

Spaghetti agilo olio

 

Chinesisches Knoblauchfleisch

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g Schweinefilet
  • 3 EL Sojasauce
  • 5-6 Knoblauchzehen
  • Ingwer
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Sambal Oelek
  • 2 EL Sherry oder Sake
  • 2 EL Sesamöl
  • Sesam zum Bestreuen
  • Öl

Zubereitung:

  1. Das Schweinefilet in dünne Streifen schneiden.
  2. Ingwer schälen und fein hacken. Die Menge sollte ca. ½ TL ergeben
  3. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. In einer Schüssel das Fleisch, Zwiebelstreifen und die Frühlingszwiebelringe gut mischen.
  5. In einer kleinen Schüssel Knoblauch, Ingwer, Sojasauce, Sesamöl, Sherry (Sake) und Sambal Oelek zu einer Marinade mischen, über das Fleisch-Zwiebel-Gemisch geben, gut vermengen und mind.1 Stunde ziehen lassen.
  6. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und alles bei kräftiger Hitze kurz anbraten.
  7. Vor dem Servieren mit Sesam bestreuen.

Mit Reis servieren.

chinesisches Knoblauchfleisch

chinesisches Knoblauchfleisch

 

Hier gibt’s noch eine  Variation des Rezepts.

Schwiegermutterkäse

Zutaten:

  • 150 g Naturjoghurt (mit 10% Fett)
  • 250 g Schafskäse
  • 4 EL Ajvar
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Caynennepfeffer

Zubereitung:

  1. Paprika putzen, entkernen und fein würfeln, die Petersilie fein hacken.
  2. Schafskäsezerbröseln, mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Joghurt gut mischen.
  3. Knoblauch schälen und in die Masse pressen.
  4. Paprikawürfel, Ajvar und ½ Salz, Pfeffer und Caynnepfeffer zugeben und gut mischen.
  5. Die Petersilie unterheben und abschmecken

Kann als Dip zu Fleischgerichten oder als Brotaufstrich gereicht werden.

Schwiegermutterkäse

Schwiegermutterkäse