Tag Archive: Suppe


Moossuppe

Zutaten:

  • 30 g getrocknetes Islandmoos ( Cetraria islandica)*
  • 1 l Milch
  • 1 TL Salz
  • brauner Zucker
  • etwas Butter

Zubereitung:

  1. Das Moos in kalten Wasser waschen, Holzstücke entfernen. Anschließend mit kochendem Wasser übergießen, abtropfen lassen und grob hacken.
  2. Etwas Butter in einer Pfanne schmelzen lassen, 2 EL brauen Zucker zugeben und sen Zucker in der Pfanne karamellisieren lassen.
  3. Das Moos zugeben und solange dünsten bis sich weißer Schaum bildet. **
  4. Etwas kochendes Wasser zugeben und 2 Minuten kochen lassen. Die Milch*** zugeben und unter rühren 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
dsc_1290

isländische Moossuppe

*: Ich habe das Moos über ebay beim  Achterhof gekauft.

**: Im Rezept steht leider keine Zeitangabe, auch keine ungefähre. Ich hatte es knapp 15 min gedünstet, aber weißer Schaum hat sich nicht gebildet.

***: In der Milch schwimmen holzige Stücke auf, die kann man dann leicht abfischen.

Mir hat die Suppe überhaupt nicht geschmeckt. Sie war leicht bitter und hatte einen komischen Nachgeschmack. Vielleicht habe ich etwas falsch gemacht?Oder die Suppe schmeckt mir einfach nicht.

 

Zutaten:

  • 200 g Tofu
  • 200 g Pak Choi
  • 150 g Austernpilze
  • ½ Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sojasauce
  • Öl

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Pak Choi putzen und in mittelgroße Stücke schneiden. Pilze putzen und grob würfeln. Tofu in kleine Würfel schneiden.
  2. In einem Topf etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln anbraten. 2 EL Sojasauce, ½ TL Salz und 200 ml Wasser zugeben und aufkochen.
  3. Tofu zugeben und 3 Minuten köcheln lassen. Pak Choi und die Austernpilze zugeben und 3 bis 4 Minuten kochen lasse. Abschmecken.
DSC_0705

Gemüsesuppe mit Tofu

 

Rezept ohne Angaben von Mengen

Zutaten:

  • Garnelen
  • Fisch (Kabeljau, Rotbarsch, Seelachs)
  • Tomaten
  • ¼ Ananas
  • Sojasprossen
  • Okra
  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Koriander
  • Fischsauce
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  1. Von den Garnelen die Schale und evtl. den Darm entfernen. Fisch in Stücke schneiden und Gräten entfernen.
  2. Tomaten würfeln, Ananas in dünne Scheiben schneiden.
  3. Knoblauch und Zwiebeln schälen und würfeln. Okra in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Koriander hacken.
  4. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  5. Tomaten und Ananas zugeben, gut umrühren und solange dünsten bis der Saft aus den Tomaten bzw. der Ananas austritt. Mit etwas Salz, Zucker und Fischsauce würzen.
  6. Wasser zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Okra und Sojasprossen zugegeben und weich köcheln lassen.
  8. Fisch und Garnelen zugeben und bei schwacher Hitze 5 Minuten ziehen lassen.
  9. Abschmecken, auf Tellern anrichten und mit etwas Koriander bestreuen.
Vietnamesische Fischsuppe

Vietnamesische Fischsuppe

Pekingsuppe

Zutaten (4 Personen):

  • 50 g Hühnerfleisch
  • 30 g Mu-Err-Pilze
  • 30 g Bambussprossen
  • 2 -3 Champignons
  • 40 g Tofu
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 El Tomatenmark
  • 3 EL Reisessig
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chilisauce
  • Salz
  • Sesamöl
  • Schnittlauch
  • 1 Ei

Zubereitung:

  1. Hühnerfleisch in Wasser garkochen. Die Mu-Er-Pilze ca. 30 min in lauwarmem Wasser einweichen lassen.
  2. Hühnerfleisch in feine Streifen reißen.
  3. Mu-Err-Pilze, Bambussprossen, Champignons und Tofu in kleine Würfel schneiden.
  4. Ei leicht verquirlen. Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden. Schnittlauch mit Sesamöl beträufeln.
  5. In einem Topf sämtliche Zutaten, bis auf Schnittlauch, Ei und Sesamöl, zum kochen bringen. Abschmecken.
  6. Das Ei unterrühren. Suppe in Suppenschüsseln geben und mit dem Schnittlauch bestreuen.
Pekingsuppe

Pekingsuppe

 

Rote Zwiebelsuppe

Zutaten (5 Portionen)

  • 500 g rote Zwiebeln
  • 75 ml Rotwein
  • 150 ml Apfelsaft
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 l Fleischbrühe
  • ½ Vanilleschote
  • 100 g Creme fraîche
  • Sahne
  • Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • Salz
  • Chilipulver oder frische Chilischote(n) (je nach gewünschter Schärfe)
  • Öl
  • 3 Schieben Roggenbrot

Zubereitung:

  1. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Vanilleschote einritzen.
  2. In einem Topf ca. 2 EL Öl erhitzen und darin die Zwiebelringe unter ständigen Rühren 10 min dünsten. Ca. 4EL aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.
  3. Den Rotwein zugeben und einkochen lassen.
  4. Apfelsaft zugeben und einkochen lassen.
  5. Majoran, Chili und Tomatenmark zugeben und kurz mit rösten.
  6. Die Brühe und die Vanilleschote zugeben und zugedeckt 15 min bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  7. Creme fraiche zugeben. Mit Sahne, Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.
  8. Vanilleschote entfernen und die Suppe pürieren.
  9. Das Roggenbrot in Würfel schneiden.
  10. Etwas Öl in eine Pfanne geben und darin die Würfel rösten. Anschließend noch die beiseite gestellten Zwiebeln kurz mit rösten.
  11. Suppe auf Tellern geben und etwas Roggenbrotwürfel und Zwiebelringe darüber streuen.
Rote Zwiebelsuppe

Rote Zwiebelsuppe

Zutaten (6 Personen):

  • 3 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Milch
  • 2 Chipotle Chilis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • Oregano
  • Salz
  • 100 g Manchego Käse

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen und grob würfeln.
  2. Die Tomaten putzen, Strunk entfernen und vierteln.
  3. Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Chilis in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab mischen.
  4. In einem Topf die Butter schmelzen, Mehl zugeben und kräftig rühren. Sobald das Mehl hellbraun wird die Milch unter ständigen Rühren mit einem Schneebesen langsam zugeben.
  5. Die Tomatenmischung unter ständigem Rühren zugeben.
  6. Mit Salz und Oregano abschmecken.
  7. Den Käse würfeln und beim Servieren in den Teller geben.
Tomaten-Chipotle-Cremesuppe

Tomaten-Chipotle-Cremesuppe

 

Zutaten (6 Portionen) :

  • 400 g Natur-Tofu
  • 3 Karotten
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Dose kleine Champignons
  • 150 g Glasnudeln
  • ca. 35 g Mu-Err-Pilze
  • 1 Peperoni
  • 1 Glas Mungobohnensprossen
  • 1 Glas Bambussprossen
  • 150 ml dunkle Sojasauce
  • Weinessig
  •  4 Eier
  • 3 Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • ½ EL Zucker
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Stärke
  • 1 EL Sambal Olek
  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf
  • ½ Ingwer
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  1. Die Mu-Err-Pilze laut Anweisung auf der Packung zubereiten, abgießen, ausdrücken und in kleine Stücke schneiden. Die Glasnudeln kochen, abgießen und klein schneiden.
  2. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Paprika und die Peperoni entkernen. Paprika in kleine Würfel, die Peperoni in feine Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln
  3. Tofu in grobe Stücke schneiden.
  4. In einem großen Topf das Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Tomatenmark anbraten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen, die restlichen Zutaten und Gewürze zugeben und 20 min köcheln lassen.
  5. In einer kleinen Schüssel die Stärke mit etwas kalten Wasser anrühren und unter ständigem Rühren zur Suppe geben.
  6. Die Eier verquirlen und unter ständigem Rühren zu der Suppe geben und 5 min weiterköcheln lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.
Sauer-Scharf-Suppe

Sauer-Scharf-Suppe

 

Zutaten (6 Portionen):

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 1 Orange, Bio
  • Cayennepfeffer
  • 1 Stange Zimt
  • Pfeffer
  • 400 ml Kokosmilch
  • 400 ml Gemüsefond
  • 100 ml Milch
  • 150 ml Sahne
  • 2 EL Kürbiskerne
  • Kürbiskernöl
  • Salz

Zubereitung:

  1. Den Kürbis halbieren, entkernen, Faserreste entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  2. In einem großen Topf Kokosmilch, Geflügelfond, die Kürbiswürfel, die Zimtstange, Curry und Cayennepfeffer zum Kochen bringen und bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten weich kochen.
  3. Zimtstange entfernen und die Suppe pürieren.
  4. Die Schale der Orange in die Suppe reiben, die Orange auspressen und den Saft zur Suppe geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Die Kerne nach dem Rösten in eine Schale geben, da sie sonst schwarz werden können.
  6. Milch und Sahne mit einer Prise Salz erwärmen und mit dem Pürierstab, oder einem Milchaufschäumer, aufschäumen.
  7. Die Suppe in breite Gläser geben und den Milchschaum aufsetzen. Etwas Kürbiskernöl darüber träufeln und mit den Kürbiskernen bestreuen.

Ich habe leider kein Foto von der Suppe, da ich es gelöscht habe. Im Glas sieht die Suppe wie ein „Cappuccino „aus, unten dunkel und oben der weiße Milchschaum.

Die Suppe kann auch vorbereitet werden. Der Milchschaum muß aber erst kurz vor dem Servieren hergestellt werden.

Feines Erbsensüppchen mit Prosecco

Zutaten ( 4 Portionen):

  • 600 g Tiefkühlerbsen
  • 600 ml Gemüsebrühe (Suppenpulver in Wasser lösen)
  • 100 ml Prosecco
  • 300 ml süße Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie oder Minze

Zubereitung:

  1. Die Erbsen in der Gemüsebrühe 5 Minuten kochen, den Topf vom Herd nehmen und die Erbsen mit einem Pürierstab pürieren.
  2. 200 ml Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Brühe warm halten.
  3. Die restliche Sahne steif schlagen, Petersilie/Minze waschen, trocken tupfen und einzelne Blätter ab zupfen.
  4. Kurz vor dem Servieren den Prosecco vorsichtig unterrühren.
  5. Die Suppe auf einen Teller geben, eine Klecks geschlagene Sahne dazugeben und mit Minze/Petersilie garnieren.

Bei den TK- Erbsen sollte man keine billigen nehmen, da diese teilweise mehlig schmecken und diese dann den Geschmack der Suppe beeinflussen.

29112012655

Zutaten:

  • 800 ml Dashi-Brühe
  • 100 g Hühnerbrust
  • 1 TL Sake
  • 3-4 TL Sojasauce
  • 1 kleine Möhre
  • 2 Eier
  • Wasser

 

Zubereitung:

 

  1.  Das Hühnerfleisch sehr fein würfeln. Sake mit 1 Teel. Sojasauce mischen und das Fleisch darin 5 Min. marinieren.
  2. Möhre schälen und in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden.
  3.  Ganz wenig Wasser mit etwas Sojasauce zum Kochen bringen und die Möhrenscheiben darin 2 Min. garen, dann abtropfen lassen.
  4. Eier mit einer Gabel vermischen, aber nicht schaumig schlagen.
  5. Dashi sprudelnd aufkochen lassen, mit Sojasauce abschmecken und die Fleischwürfel 2 Min. darin kochen lassen.
  6. Den Topf vom Herd ziehen und die Eier unter gleichmäßigem Rühren einlaufen lassen, bis sie Flocken oder Fäden gebildet haben.
  7. Möhrenscheiben in 4 Suppenschälchen verteilen und mit der heißen Suppe auffüllen.