Tag Archive: italienisch


Zutaten, ca. 8 Stück:

  • 300 g Arborio –Reis
  • 500 m Gemüsebrühe
  • 50 g Butter
  • 2 kleine Zwiebel
  • 1 Döschen Safran
  • 2 Eier
  • 1 kleine Karotte
  • 150 g Hackfleisch, gemischt
  • 50 g Erbsen
  • 100 g Tomatenpüree
  • 30 ml Rotwein
  • 75 g Mehl
  • 120 ml Wasser
  • 100 g Paniermehl
  • Öl
  • Oregano
  • Thymian
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  1. 1 Zwiebel schälen, aber in einem Stück lassen! In einen Topf Reis, die Zwiebel, Safran, Gemüsebrühe, 1 TL Salz und Pfeffer geben. Deckel auf den Topf legen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und den Reis 5 Minuten weitergaren. Herd ausschalten und den Reis 15 Minuten ziehen lassen. Zwiebel entfernen, Eier unterrühren und den Reis abkühlen lassen.
  2. Karotte schälen und fein würfeln. Die andere Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und darin Karotten und Zwiebeln anbraten.
  4. Hackfleisch zugeben, umrühren und solange braten, bis das Fleisch krümelig ist. Je ½ TL Oregano und Thymian, die Erbsen und das Tomatenpüree zugeben. Mit Rotwein ablöschen, die Füllung solange köcheln lasse, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Aus der Reismasse 8 gleich große Kugeln formen. Die Kugel in eine Hand nehmen und an einer Seite öffnen und 1 EL Füllung in die Kugel geben. Kugel wieder verschließen und zu einer “ Orange“ formen. Darauf achten, dass keine Füllung austritt.
  6. Mehl und Wasser in einen Tiefen Teller zu einer Creme verrühren. Paniermehl auf einen flachen Teller geben.
  7. Die Reisbällchen in der Mehlcreme wälzen, abtropfen lassen und dann im Paniermehl wälzen.
  8. Reichlich Öl zum Frittieren erhitzen und darin die Arancini goldgelb frittieren.

Heiß oder lauwarm servieren

dsc_1415

italienische Arancini mit Hackfleischfüllung

 

Advertisements

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g scharfe Spaghetti (Spaghetti all´Agilo e Peperoncino)
  • 2 Dosen Thunfisch, in eigenem Saft
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Dosen geschälte Tomaten
  • Olivenöl
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesankäse, frisch, gerieben oder gehobelt.

Zubereitung:

  1. Thunfisch abtropfen lassen und mit einer Gabel etwas zerpflücken. Von den geschälten Tomaten den Strunk entfernen und ,falls vorhanden, restliche Haut der Tomaten entfernen.
  2. Knoblauch schälen und hacken. Basilikum hacken.
  3. Nudeln laut Anweisung auf der Packung al dente kochen.
  4. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und drin den Knoblauch kurz anbraten lassen. Knoblauch aus der Pfanne nehmen und den Thunfisch zugeben und 2 Minuten braten.
  5. Geschälten Tomaten zugeben, gut vermischen und die Tomaten etwas zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und frischen Basilikum abschmecken.
  6. Nudeln mit der Soße vermengen, auf Tellern anrichten und mit frischem Parmesankäse bestreuen.
IMG_20160702_191722

Spaghetti piccante allo Tonno e pomodori

Die Spaghetti habe ich von pastashop24.de

Tiramisu im Glas

Zutaten für 4 Becher:

  • 12 Löffelbiskuits
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark, 20 %
  • 1 Beutel Vanillezucker
  • Eierlikör
  • 150 ml kalter Espresso
  • Amaretto
  • Milch
  • Kakaopulver

Zubereitung:

  1. Espresso kochen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Amaretto mischen.
  2. Die Löffelbiskuits in kleine Stücke brechen.
  3. In einer Schüssel Mascarpone, Quark, Vanillezucker und etwas Milch in einer Schüssel glattrühren. Anschließend 8 EL Eierlikör einrühren.
  4. 4 größere Becher nehmen und ein Teil der Löffelbiskuits auf den Boden legen und etwas Espresso auf die Biskuits träufeln. Anschließend eine Schickt Creme auf den Biskuits verteilen. Auf Die Creme dann wieder die Biskuits und Es geben. Dann wieder Creme…Solange fortfahren, bis alles verbraucht ist. Die letzte Schicht sollte Creme sein.
  5. Die Gläser mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank ca. 1 Stunde durchkühlen lassen.
  6. Vor dem Servieren mit etwas Kakaopulver bestreuen und Eierlikör übergießen.
DSC_0823

Tiramisu im Glas

 

Penne tre formaggi

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Penne
  • 100 g Mascarpone
  • 2 Eigelb
  • 50 g Butter
  • 300 g Sahne
  • 150g frischer Parmesan oder Gruyere
  • 150 g Gorgonzola
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Nudeln laut Anweisung auf der Packung kochen, abgießen und warm halten.
  2. Mascarpone mit dem Eigelb vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesankäse reiben. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden. Petersilie hacken
  3. Butter in einer großen Pfanne oder Topf schmelzen. Sahne zugießen und 3 min köcheln lassen.
  4. Käse zugeben und bei sanfter Hitze schmelzen lassen. Abschmecken.
  5. Die Nudeln zu der Sauce geben und gut mischen. Kurz erwärmen lassen.
  6. Sofort mit etwas Petersilie bestreut genießen.
DSC_0822

Penne tre formaggi

 

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Tagliatelle
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Möhren
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Pancetta
  • 100 g Rinderhackfleisch
  • 100 g Schweinehackfleisch
  • 100 ml Weißwein
  • 180 g Tomatenmark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Parmigiano-Reggiano

Zubereitung:

  1. Möhren und Zwiebeln schälen und fein hacken. Sellerie putzen und fein hacken. Pancetta würfeln.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Möhren, Sellerie und Zwiebeln darin anschwitzen.
  3. Speck zugeben und kurz anbräunen. Hackfleisch zugeben und 10 Minutenmit braten. Salzen und Pfeffern.
  4. Wein zugießen und verkochen lassen. Tomatenmark unterrühren und die Sauce 1 Stunde bei niedriger Hitze schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Käse reiben.
  6. Nudeln laut Anweisung kochen, abgießen und in eine Schüssel geben. Mit der Sauce mischen. Auf Teller geben und mit dem Käse bestreuen.
Tagliatelle alla romgnola

Tagliatelle alla romgnola

Zutaten:

  • 6 große Paprikaschoten (grün, gelb, rot)
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 Chilischoten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 in Öl eingelegte Sardellen (ohne Gräten)
  • 550 g geschälte Tomaten
  • 30 g Kapern
  • ca 100 g grüne Oliven
  • ½ Bund Petersilie
  • 400 g Bucatini oder Makkaroni*
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Ofengrill auf 220° C vorheizen. Den Deckel der Paprikaschoten abschneiden, vorsichtig entkernen und im Ofen solange grillen bis die Haut Blasen wirft. Abkühlen lassen und dann vorsichtig häuten.
  2. Knoblauch schälen und halbieren. Oliven gegeben falls entsteinen und hacken. Kapern hacken. Petersilie hacken. Chilischote putzen, entkernen und in feine Ringe schneiden.
  3. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin Knoblauch und Chilischote anschwitzen.
  4. Knoblauch herausnehmen .Die Sardellen zugeben und solange garen bis sie zerfallen. Dabei immer wieder mit einem Kochlöffel um herschieben.
  5. Die Tomaten zugeben, mit einer Gabel zerdrücken. Salzen und Oliven, Kapern und die Petersilie zugeben, umrühren und einköcheln lassen. Abschmecken.
  6. Die Nudeln nicht ganz bissfest kochen, abgießen und mit der Soße mischen. Ein paar Minuten ziehen lassen.
  7. Eine Auflaufform fetten und die Paprikaschoten reinsetzen. Die Nudeln mit der Soße einfüllen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Im Ofen bei 200 °C 15 bis 20 Minuten backen.
Peperoni di Pulcinella – Paprikaschoten mit Nudelfüllung

Peperoni di Pulcinella – Paprikaschoten mit Nudelfüllung

* Die Menge der Nudeln hängt von der Größe der Paprikaschoten ab. Lieber etwas mehr Nudeln kochen.

Giambotta

Zutaten (4 Personen):

  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten
  • 2 Auberginen
  • 3 Kartoffeln
  • 2 Tomaten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 8 grüne Oliven
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Sellerie und Auberginen putzen und würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.
  • Tomaten in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen. Nach 1 Minute Tomaten aus dem Wasser holen, schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln anbraten. Nach und Nach das restliche Gemüse zugeben und garkochen. Ab und zu umrühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken.
Giambotta

Giambotta

 

Zutaten (6- 8 Personen):

  • 1,6 kg Rindfleisch, aus der Schulter)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Möhren
  • 3 Stangen Staudensellerie
  • 6 Wacholderbeeren
  • 5 Zweige Thymian
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • ¼ Zimtstange
  • 750 ml kräftiger Rotwein, Barolo
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 500 g Schalotten
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • 5 EL Aceto Balsamico
  • 2 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Karotten schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Sellerie putzen und in 0,5 cm breite Schieben schneiden.
  2. Kräuter abbrausen und trocken schütteln. Petersilienblätter abzupfen und beiseite stellen. Stängel aufheben. Wacholderbeeren grob haken.
  3. Wacholderbeeren, Thymian, Petersilienstängel, Lorbeerblätter und die Zimtstange in ein Gewürzsieb oder einen großen Einmalteebeutel geben.
  4. Fleisch kräftig salzen und pfeffern und mit dem Mehl bestäuben. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch von allen Seiten ca. 15 min bei mittlerer Hitze goldbraun braten. Ofen auf 160° C vorheizen.
  5. Gemüse zugeben, um den Braten verteilen und hellbraun braten.
  6. Gewürzbeutel in den Bräter legen und mit etwas Wein ablöschen, einkochen lassen und wieder etwas Wein zugeben.
  7. Deckel auf den Bräter geben und im Ofen 4 Std. schmoren lassen. Ca. alle 4 min Wein nachgießen, dann mit der Brühe fortfahren. Es sollte immer etwas Flüssigkeit im Bräter sein.
  8. 30 Minuten vor Ende der Garzeit etwas Wasser in einem Topf zum kochen bringen und die Schalotten 30 s blanchieren, mit kalten Wasser abschrecken und schälen.
  9. Butter in einer Pfanne erhitzen und darin die Schalotten goldbraun braten. Mit Puderzucker bestäuben, umrühren und mit Aceto balsamico ablöschen und bei schwacher Hitze 15 – 20 min einkochen lassen. Ab und zu umrühren. Falls der Essig zu schnell verkocht, esslöffelweise Wasser zugeben.
  10. Fleisch aus dem Bräter nehmen und in Scheiben schneiden. Gewürzsieb/Teebeutel entfernen und die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Fleisch auf Tellern anrichten, Soße und Schalotten dazugeben und mit Petersilie bestreuen.
Brasato al Barolo mit Balsamico Schalotten

Brasato al Barolo mit Balsamico Schalotten