Category: Gedichte


ICH

ICH

Was bin ICH?

Mehr als eine Ansammlung von ein paar Zellen?

Was macht mich zum ICH?

ich suche

aber finde nix!

Warum?

Ist da nix?

Kann ich es nicht sehen

oder

will ich es nicht sehen?

Angst

vor dem was ich finde?

Oder Enttäuschung?

Mein ICH ist hinter Mauern

Andere sehen es

Berichten mir davon

Aber für mich ist das ein

Fremder

So soll ICH sein?

NEIN!

so bin ich doch nicht.

Sage ich mir.

Aber

Vielleicht liege ich falsch.

Und der Fremde ist

ICH

Wie komme

ich

zum

ICH?

Mauern einreißen

An MICH glauben

Dann werde ich zum

ICH

Advertisements

Hoffnung

Das Licht

am Ende des dunklen Tunnels!

Der Rettungsanker

in der stürmischen See!

Die helfende Hand

die einen aus der Grube zieht!

Immer da

aber oft versteckt

hinter der Angst

vorm Licht

der Ruhe

der Ungewissheit!

Offen sein

Kämpfen

Nicht aufgeben

Dann kommt sie

die Hoffnung

das Licht

Ich wandle als Geist

Lautlos

Still

Verborgen

Wandle ich durch die Welt

Verschmelze mit der Umgebung

Chamäleon gleich

Nicht auffallen

Sagen meine Gedanken

Du kannst dich Blamieren

Hinter deinem Rücken Lachen alle über dich

Langeweile ist dein 2. Name

Unwichtig

Flüstern sie mir zu

Aber mein Herz sehnt sich

Beachtung

Lächeln

Freude

Liebe

Aufmerksamkeit

wünscht es sich

Aber die Gedanken mauern

Wollen das Alte behalten

Haben Angst

Zurückweisung

Verletzt zu werden

Ein ständiger  Kampf in mir

Herz gegen Verstand

Wer bekommt die Oberhand

Wird Sieger

Bestimmt mein Leben

Bleib ich Geist

Oder

Werde ICH SEIN?

Gedanken

Nicht sichtbar

Nicht fassbar

Substanzlos

Unendlich klein

Aber mächtig

Stark

Die Gottheit im Menschen

Steuern

Beeinflussen

Machen Stark

Machen Schwach

Glücklich

Traurig

Rauben den Schlaf

Gehen ihren eigenen Weg

Gedanken

So klein und dennoch übermächtig

Warum??

Warum sehe ich nie etwas Positives in mir?

Warum soll ich noch offen sein?

Warum soll ich mich noch erklären?

Wenn es nicht beachtet wird!

Warum etwas wünschen?

Wenn der Wunsch überhört wird!

Warum versuchen Lebensfreude zu haben?

Wenn diese dann doch wieder zerstört wird.

Warum?

Ich will doch nur Leben!

Warum darf  und kann ich das nicht?

Warum soll ich noch kämpfen, wenn es immer anstrengender wird?

Irgendwann ist die Energie erschöpft!

Und dann?

Was passiert dann?

Noch einmal Energie sammeln?

Aber warum?

Wenn es wieder schief gehen wird!

Einfach aufgeben?

Flüchten?

Wohin?

Aber vielleicht ist alles nur ein  schlechter Traum

Und ich wache fröhlich auf!

Warum glaub ich das nicht?