Tag Archive: Paprika


Fisch in Kokosmilch

Zutaten:

  • 4 Fischfilets (Schnapper, Kabeljau, Tilapia, Seezunge)
  • 300 g Garnelen
  • 3 Limetten
  • 4 – 6 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 3 Tomaten
  • Tomatenmark
  • 1 Dose Kokosmilch, 400 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Koriander
  • Olivenöl
  • Lorbeerblätter

Zubereitung:

  1. Knoblauch schälen und zerdrücken.  Limetten halbieren und auspressen. Koriander hacken. In einer kleinen Schüssel die Hälfte des Limettensaft, 1 TL Knoblauch, 1 TL Pfeffer, 1 TL Koriander und 1 TL Oregano mischen. Fisch putzen und in eine Schüssel geben. Die Marinade über den Fisch verteilen und zugedeckt 30 Minuten Ruhen lassen.
  2. Die Garnelen laut Anweisung auf der Packung putzen. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Paprika putzen, entkernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Die Tomaten häuten, entkernen in kleine Stücke schneiden.
  3. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin Zwiebeln, Paprika und die Lorbeerblätter anbraten. Sobald das Gemüse weich ist den restlichen Knoblauch zugegeben und kurz dünsten. Die Tomaten und 2 EL Tomatenmark zugeben 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Kokosmilch zugeben , zum kochen bringen, Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Den Fisch in die Sauce legen und 10 weitere Minuten köcheln lassen. Einmal wenden. Fisch aus der Sauce nehmen und Warm halten.
  5. Garnelen, restlichen Limettensaft, die Marinade und 3 EL Koriander zugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Abschmecken. Fischfilets auf Teller anrichten und die Sauce darüber geben.

Mit Arróz primavera servieren.

Fisch in Kokosmilch
Werbeanzeigen

Griechischer Tomatenreis

Zutaten:

  • 250 g Langkornreis
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 50 ml Olivenöl
  • Tomatenmark
  • Paprikapulver, rosenscharf
  • 500 g passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprikaschote entkernen und ebenfalls würfeln.
  2. Olivenöl in einen Topf geben und darin die Zwiebel- und Paprikawürfel andünsten.
  3. Reis zugeben und ebenfalls andünsten. Passierte Tomaten, 2 EL Tomatenmark, Paprikapulver, Salz und Pfeffer zugeben und umrühren und aufkochen lassen.
  4. Die Hitze reduzieren, einen Deckle auf den Topf legen und bei schwacher Hitze 20 min köcheln. Dabei den Flüssigkeitspegel nicht aus den Augenlassen, falls nötig etwas Wasser oder Brühe zugeben. Nach 20 min den Herd ausschalten und den Reis noch ca. 10 min Quellen lassen. Vor dem Servieren nochmals mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

DSC_0524

griechischer Tomatenreis

Zutaten:

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 1 TL Speisestärke
  • thailändische Fischsauce
  • 1 EL Sesamöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer, walnussgroß
  • 1 rote Chilischote
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 rote Paprika
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 3 Chiroréestauden
  • Koriander
  • Öl, geschmacksneutral
  • Sherry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Zubereitung:

  1. Das Hähnchenfleisch fein würfeln und in eine Schüssel geben. 1 TL Speisestärke über das Fleisch streuen, einen Schuss Fischsauce und ein paar Tropfen Sesamöl zugeben. Alles gut mischen und 1 Stunde marinieren lassen.
  2. Frühlingszwiebeln, Staudensellerie putzen und fein würfeln. Chilis und Paprikaschote putzen, entkernen und fein würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen und ebenfalls fein würfeln.
  3. Chicorée längs halbieren, den bitteren Strunk entfernen und die großen Blätter mit der Wölbung nach unten auf einer Platte anrichten. Die kleinen Blätter fein hacken. Koriander in grobe Stücke zupfen.
  4. Das neutrale Öl in einer Pfanne erhitzen. Anschließend 1 EL Sesamöl Zuerst Chili, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben, sofort das Fleisch zugeben und alles 20 Sekunden ruhen lassen. Dann mit Hilfe einer Bratschaufel ständig rühren. Das Gemüse, bis auf die kleingehackten Chicoréeblätter, zugeben und alles gar dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
  5. 1 EL Sherry, 1 EL Fischsauce, Koriander und die kleingehackten Chicoréeblätter zugeben. Umrühren und abschmecken.
  6. Die Füllung in die Chicorée-Schiffchen geben.

dsc_1672

Chicorée-Schiffchen mit gehacktem Huhn

Paprika-Cashew-Lasagne

Zutaten:

  • 7 Paprikaschoten, rot, aromatisch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Cashewnüsse
  • 60 g Butter
  • 60 Mehl
  • 750 ml Milch
  • 400 g Käse (Parmesan)
  • Lasagneplatten
  • Zucker
  • Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Tomatenmark

 

Zubereitung:

  1. Die Cashewnüsse fein hacken. Den Käse reiben.
  2. Knoblauch schälen und fein hacken. Paprikaschoten putzen, entkernen und von den Häutchen befreien. 1 Paprikaschote bei Seite stellen.
  3. Die anderen Paprikaschoten grob würfeln. Knoblauch schälen und grob würfeln.
  4. Paprikaschoten und Knoblauch in einem Topf mit heißem Olivenöl anbraten. Etwas Zucker zugeben und alles leicht karamellisieren lassen. Mit Gemüsebrühe ablöschen (aber nicht alles Brühe  zugeben) und Paprika weich kochen. Mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Soße fein pürieren.
  5. Die übriggebliebene Paprikaschote fein Würfeln und in die Soße geben und kurz aufkochen lassen. Cashewnüsse zugeben, 3 EL aufbewahren. Abschmecken. Die Soße sollte dickflüssig sein. Mit Tomatenmark rot einfärben
  6. Butter in einem Topf zergehen lassen. Mehl unter Rühren zufügen und etwas anrösten. Unter ständigen Rühren mit einem Schneebesen die Milch einrühren und die Soße eindicken lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Vom Herd nehmen und die Hälfte vom Käse einrühren.
  7. In eine Auflaufform 1 Schicht Béchamelsoße geben, dann eine Lage Lasagneplatten, dann Paprikasoße. In diese Reihenfolge solange weitermachen, bis alles verbraucht ist. Mit Béchamelsoße abschließen.
  8. Restlichen Käse und die Cashewnüsse darüber verteilen und im Ofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen.

dsc_1539

Paprika-Cashew-Lasagne

 

Zutaten:

  • 500 g Lumaconi
  • 400 g Pilze, je nach Geschmack/Saison
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Chilischote
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 – 10 Stück getrocknete Tomaten in Öl
  • 300 g Cherrytomaten
  • Gemüsefond
  • Bärlauch, getrocknet
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl
  • Öl
  • (Creme fraîche )

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und fein hacken, Paprika putzen und würfeln. Chili putzen und in feine Stücke schneiden. Pilze putzen und in kleine Stücke/Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Getrocknete Tomaten hacken, Cherrytomaten halbieren.
  3. Nudeln laut Anweisung auf der Packung kochen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin Zwiebeln, Chili, Paprika und Knoblauch an rösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  5. Die Pilze in die Pfanne geben und in der Pfanne dünsten.
  6. Zwiebel-Paprika-Mix dazugeben, mischen und 1 Prise Zucker drüberstreuen.
  7. Mit etwas Fond ablöschen. Salz, Pfeffer und Bärlauch zugeben. Umrühren.
  8. Die Cherrytomaten und die getrockneten Tomaten, gerne mit etwas Öl, zugeben. Noch etwas Fond nachgießen und simmern lassen. Eventuell noch Fond nachgießen. Falls nötig, mit etwas Mehl andicken. Wer mag kann noch etwas Creme fraîche einrühren.

dsc_1428

Lumaconi an Bärlauch-Pilzsoße

 

Szechuan Pfanne

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g Duftreis, z.B. Jasmin Reis
  • 100 g Chashewkerne
  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 grüne Paprikaschote
  • 1 Brokkoli
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • Ingwer, ca 5 cm
  • 2 EL Reisessig
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 Beutel klassische Szechuan Paste
  • Woköl
  • Sesamöl

Zubereitung:

  1. Hähnchenbrustfilet in 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Hähnchenbrustfilet mit der Sojasauce und den Reisessig in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen und in die Schüssel pressen. Alles gut mischen und im Kühlschrank mind. 2 Stunden marinieren lassen.
  3. Ingwer schälen. Reis nach Anweisung auf der Packung kochen, aber zusätzlich das Stück Ingwer in das Reiswasser geben.
  4. Paprika putzen, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Brokkoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
  5. Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Limette auspressen, Saft auffangen.
  6. Woköl in einem Wok erhitzen und die Paste hinzugeben und in dem Wok verteilen.
  7. Hähnchenbrustfilet zugeben und auf höchster Stufe 1 Minute braten. Gemüse zugeben und ca. 5 Minuten garen. Ab und zu umrühren.
  8. Mit dem Limettensaft ablöschen und mit Sesamöl abschmecken.
  9. Auf Tellern mit dem Reis anrichten. Mit den Cashewkernen garnieren.

Für die vegetarische Variante kann man das Gericht mit Tofu machen.

IMG_20160328_190853

Szechuan Pfanne

 

 

 

 

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g lila Reis
  • 2 Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 kl. Dose weiße Bohnen
  • 1 kl. Dose Kidney Bohnen
  • 1 Becher Sahne
  • 200 Schmelzkäse
  • 500 g Hackfleisch
  • Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence
  • Paprikapulver
  • Öl

Zubereitung:

  1. Den Reis laut Anweisung auf der Packung kochen.
  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. Karotten schälen und würfeln.
  3. Paprika putzen und würfeln. Die Bohnen abtropfen lassen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln andünsten.
  5. Das Fleisch, Paprika und Karotten zugeben. Mischen, Salzen und Pfeffern und das Fleisch gar dünsten.
  6. Bohnen einrühren, Schmelzkäse und Sahne zu geben, mischen und 10 Minuten köcheln lassen. Wenn die Soße zu dickflüssig wird etwas Milch zugeben.
  7. Mit den Gewürzen kochen und mit lila Reis servieren.

DSC_0872

Käse-Hackfleisch-Soße mit lila Reis

 

Zutaten:

  • 4 große Paprikaschoten
  • 1 Packung Feta
  • 500 Hackfleisch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g passierte Tomaten
  • Kräuter, nach Belieben
  • Olivenöl

 

Zubereitung:

  1. Von den Paprikaschoten den Stiel und den Deckel entfernen und vorsichtig die Kerne und die weißen Innenhäute entfernen.
  2. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Feta zerbröckeln.
  3. In einer Schüssel Hackfleisch, Feta, Zwiebeln, Semmelbrösel gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Hackfleischmasse gleichmäßig in den Paprikaschoten verteilen.
  5. In einer kleinen Auflaufform etwas Olivenöl verteilen und die Paprikaschoten reinsetzen.
  6. Aus den passierten Tomaten, Salz, Pfeffer und den Kräutern eine Tomatensauce machen und diese in die Auflaufform geben.
  7. Im Ofen bei 180°C ca .30 Minuten garen.

Gefüllte Paprikaschoten – griechische Art

   Gefüllte Paprikaschoten – griechische Art

Mit Reis servieren.

 

 

Lamm – Pfanne

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Lammhüfte
  • 2 rote oder orange Paprikaschoten
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 g getrocknete Physalis
  • 2 EL Honig
  • 4 EL Balsamico – Crema – Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • ½ Bund Koriander oder Petersilie
  • 1 EL Ras-el-Hanout

Zubereitung:

  1. Lammfleisch abspülen, trocken tupfen, Sehnen und Fettränder entfernen und in 3 cm große Würfel schneiden. Salz, Pfeffer, Ras-el-Hanout und 4 EL Olivenöl zugeben. alles gut durchmischen und 2 Stunden marinieren lassen.
  2. Paprika putzen, entkernen und würfeln. Knoblauch schälen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
  3. Koriander abspülen, trockentupfen und die Blätter von den Stielen zupfen.
  4. In einer Pfanne das restliche Öl erhitzen und darin das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten.
  5. Paprika, Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Physalis zugeben und mit braten.
  6. Honig und Balsamico Essig zugeben, umrühren und aufkochen lassen.
  7. Vom Herd nehmen abschmecken und mit Koriander bestreuen.

Mit Reis, Couscous oder Fladenbrot servieren.

Lamm – Pfanne

Lamm – Pfanne

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Dosen Thunfisch
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 2 Chilischoten
  • 2 Dosen Mais
  • 1 kl. Dose Champignons
  • 2 Dosen Tomaten, in Stücken á 400 g
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Parmesankäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • Olivenöl
  • 500 g Bandnudeln
  • Oregano

Zubereitung:

  1. Petersilie waschen, trocknen und grob hacken.
  2. Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden. Chilischoten putzen, entkernen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Champignons, Thunfisch und Mais abgießen. Parmesankäse reiben.
  4. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin die Hälfte der Petersilie, Knoblauch, Paprika und Chili darin bei mittlerer Hitze andünsten.
  5. Tomaten, Mais, Champignons und Lorbeerblätter zugeben, mischen, salzen und Pfeffern und ca. 45 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
  6. Nudeln kochen und abgießen.
  7. Lorbeerblätter entfernen und den Thunfisch mit Hilfe einer Gabel in die Soße geben. Große Stücke dabei zerpflücken. 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.
  8. Nudeln und Gulasch auf Tellern anrichten und mit Parmesankäse bestreuen.

würziges Thunfisch Gulasch

           würziges Thunfisch Gulasch