Tag Archive: Lauch


Semmelknödel mit Lauchgemüse

Zutaten:

  • 5 Brötchen, vom Vortag
  • 1 kleine Zwiebel
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL ÖL
  • 4 Eier
  • 250 ml warme Milch
  • 50 g Grieß
  • 1 kg Lauch
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

1 sauberes Geschirrtuch oder hitzebeständige Klarsichtfolie

Zubereitung:

  1. Die Brötchen in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken und fein schneiden.
  2. Lauch putzen und in Ringe, nicht allzu dünn, schneiden.
  3. In einer Pfanne Öl erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten.
  4. Petersilie, Zwiebeln und Brötchen mischen. Eier und Milch verquirlen; mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über die Brötchen gießen, Grieß ein rühren und gut mischen. 10 Minuten ruhen lassen. Einen Topf mit Wasser zum Sieden bringen, Das Geschirrtuch anfeuchten.
  5. In einen Topf die Butter schmelzen, Lauch zugeben und weich dünsten. Auf mittlere Hitze reduzieren, Mehl zugeben und anschwitzen. Gemüsebrühe zu geben und unter rühren eindicken lassen.
  6. Den Knödelteig in das feuchte Geschirrtuch legen, einen länglichen Knödel formen und mit dem Tuch umwickeln, in den Topf geben und bei schwacher Hitze 20 min gar ziehen lassen.
  7. Sahne zugeben und auf gewünschte Konsistenz reduzieren lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  8. Knödel aus dem Tuch nehmen und in Scheiben schneiden.

Knödel und Lauchgemüse auf Tellern anrichten.

DSC_1956

Semmelknödel

 

Advertisements

Fleischbrühe

Zutaten:

  • 500 g Hühnerflügel
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Karotten
  • 200 g Knollensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Stange Lauch
  • schwarze Pfefferkörner
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • Liebstöckel

Zubereitung:

  1. Karotten, Zwiebeln und Sellerie schälen und grob würfeln. Knoblauch schälen. Lauch putzen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Hühnerflügel mit kaltem Wasser abspülen.
  2. In einem Topf 2 l kaltes Wasser geben. Alle Zutaten in den Topf geben und aufkochen lassen.  Die Hitze reduzieren und die Suppe 1 Stunde köcheln lassen. Durch ein Sieb in einen neuen Topf gießen und abschmecken.

Zutaten:

  • Reispapier
  • 400 g Tofu
  • 100 g getrocknete Morcheln
  • 100 g Glasnudeln
  • 100 g Sojasprossen
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 mittelgroßer Kohlrabi
  • 4 Schalotten
  • 150 g Lauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Hoisinsauce
  • geröstete Erdnüsse
  • Öl

Zubereitung:

  1. Glasnudeln in warmen Wasser einweichen und anschließend mit Hilfe einer Schere klein schneiden. Morcheln laut Anweisung auf der Packung zubereiten und in kleine Stücke schneiden.
  2. Schalotten schälen und fein hacken. Gemüse putzen, schälen und in feine Streifen schneiden.
  3. Tofu in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und von beiden Seiten hellbraun anbraten. Sobald der Tofu gar ist, löst er sich von selbst vom Pfannenboden. Tofu aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller mit Haushaltsrolle legen. Abkühlen lassen und anschließend in feine Streifen schneiden.
  4. In einer großen Schüssel Tofu, Gemüse, Morcheln und Glasnudeln mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Eine große Schüssel, das Reispapier sollte in die Schüssel passen, mit warmen Wasser füllen. Das Reispapier kurz einweichen und auf die Arbeitsfläche legen. In das untere Drittel etwas Füllungen. Vom unteren etwas Abstand lassen. Dann das Reispapier vorsichtig nach oben Rollen, dabei die Seiten nach innen klappen.*
  6. In einer Pfanne Öl erhitzen und darin die Frühlingsrolle von allen Seiten hellbraun braten.

Dip:

Erdnüsse klein hacken. In einer Schüssel 2 EL Hoisinsauce mit 6 EL Wasser mischen. Erdnüsse nach Belieben untermischen.

DSC_0929

 

* Wenn man auf die Arbeitsfläche ein feuchtes Handtuch legt können die Frühlingsrollen leichter aufgerollt werden.

Zutaten für 4 Personen:

  • 600 g Fischfilet (Seelachs, Rotbarsch, Heilbutt)
  • 2 Eier, Größe M
  • 2 EL Zitronensaft
  • 70 g Speisestärke
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 200 g Champignons
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 kl. Dose Ananas
  • 2 ½ EL Zucker
  • 2 EL Ananassaft 8aus der Dose)
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Sake
  • 150 g passierte Tomaten
  • 4 EL Reisessig
  • 2 EL Tomatenmark
  • ½ l Öl zum Frittieren
  • Öl zum Braten
  • Salz

Zubereitung:

  1. Fischfielt putzen, entgräten und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  2. in einer Schüssel Eier, Zitronensaft und 1 Prise Salz verquirlen. Mit einem Schneebesen die Speisestärke portionsweise untermischen.
  3. Gemüse putzen. Paprika halbieren und in Scheiben schneiden. Lauch putzen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Sellerie in Schieben schneiden.
  4. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. 3 Schieben Ananas in kleine Würfel schneiden.
  5. In einer Schüssel Tomatenmark, Essig, Sojasauce, Zucker, Sake, Ananassaft, passierte Tomaten gut verrühren. Abschmecken. Ofen auf 100 °C vorheizen.
  6. in einem Wok 2 EL Öl erhitzen und darin das Gemüse unter Rühren 3 bis 4 Minuten braten. Warm halten.
  7. In einem Topf das Öl zum Frittieren erhitzen (oder eine Fritteuse benutzen).
  8. Den Teig nochmals umrühren. Die Fischwürfel unterrühren. Mit einer Gabel Fischstücke herausfischen und im heißen Öl portionsweise ca. 2 Minuten frittieren. Mit einem Schaumlöffel herausfischen, auf einen Teller mit einer dicken Lage Küchenpapier abfetten lassen und im Ofen warm halten.
  9. Die Sauce und die Ananasstücke unter das Gemüse mischen, abschmecken und kurz erwärmen.
  10. Gemüse und Fischstücke auf Tellern anrichten. Mit (Duft)Reis servieren.
Gebackener Fisch süßsauer

Gebackener Fisch süßsauer

 

 

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch, halb und halb
  • 2 Stangen Lauch
  • 400 g Champignons
  • 300 g Glasnudeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprikaschote
  • Ingwer, daumengroß
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • 5- Gewürze-Pulver
  • Öl

Zubereitung:

  1. Lauch putzen und in Ringe schneiden, Zwiebeln schälen und würfeln. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika putzen, entkernen und in Würfel schneiden.
  2. Ingwer schälen und reiben. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. In einem Wok etwas Öl erhitzen und darin das Hackfleisch anbraten. Anschließend aus der Pfanne nehmen.
  4. Im Wok die Zwiebeln anbraten. Anschließend Champignons, Lauch und die Paprika zugeben und 10 Minuten braten.
  5. Ingwer, Knoblauch, Zitronensaft, Sojasauce und das Fleisch zufügen und gut umrühren und schmoren bis alles gar ist.
  6. In einem Topf die Glasnudeln legen und mit kochendem Wasser übergießen und ein paar Minuten (siehe Packung) quellen lassen. Mit einer Schere die Nudeln zerkleinern, abgießen und abtropfen lassen.
  7. Die Nudeln in den Wok geben, umrühren und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und dem 5-Gewürz-Pulver mischen.

    Hackfleischpanne auf asiatische Art

    Hackfleischpanne auf asiatische Art

 

 

Rind-Paprika-Wok

Zutaten:

  • 400 g Rindersteak aus der Hüfte
  • 1 Stück Ingwer, haselnussgroß
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 Paprikaschoten
  • 2 Stangen Lauch
  • 2 EL Öl
  • 3 EL Sherry, trocken
  • 1 EL Fischsauce
  • 200 g Reis
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 Gewürzepulver

Zubereitung:

  1. Das Fleisch abwaschen, trockentupfen, in Streifen schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Ingwer schälen, fein hacken und mit der Sojasauce zum Fleisch geben. Gut Mischen und 1 Stunde marinieren lassen.
  3. Reis nach Anleitung kochen.
  4. Paprikaschoten putzen, entkernen und in Streifen schneiden. Lauch putzen und in Ringe schneiden.
  5. In einem Wok das Öl erhitzen und das Fleisch mit der Marinade darin 4 Minuten anbraten. Gemüse zugeben und 3- 4 Minuten braten.
  6. Mit Sherry ablöschen. Mit der Fischsauce, Salz, Pfeffer und dem 5 Gewürzepulver abschmecken und mit dem Reis servieren.
Rind-Paprika-Wokpfanne

Rind-Paprika-Wok

Regenbogenforellen mit Gemüse und Kräuterbutter

Zutaten (4 Portionen):

  • 4 Regenbogenforellen, küchenfertig
  • 1 Stange Lauch
  • 4 mittelgroße Tomaten
  • 4 Möhren
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter, nach belieben
  • Kräuterbutter, nach belieben

Zubereitung:

  1. Die Fische mit einem stumpfen Messer vom Kopf zum Schwanz entschuppen, die Flossen abschneiden und unter kaltem Wasser abspülen und abtrocknen.
  2. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Lauch putzen und längs in mundgerechte Stücke schneiden. Tomaten in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Fische innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Wer mag kann auch noch Kräuter im Inneren verreiben.
  4. Ein Backblech mit Alufolie belegen. Am besten eine Folie, die so breit ist, wie das Blech nehmen und über den Rand ziehen.
  5. Die Fische auf das Blech legen, das Gemüse verteilen, salzen und pfeffern. Die Kräuterbutter löffelweise auf dem Blech verteilen.
  6. Zitrone in Scheiben schneiden und auf die Fische legen.
  7. Das Blech mit der Alufolie abdecken.
  8. Im Ofen 25 Minuten bei 200 °C backen.

Mit Kartoffeln oder Baguette servieren.  

Regenbogenforelle mit Gemüse

Regenbogenforelle mit Gemüse

Zutaten (4 Portionen):

  • 400 g Spiralnudeln
  • 2 Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Lauch
  • 500g Hackfleisch
  • 200 ml Sahne
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

Zubereitung:

  • Die Zwiebel schälen und fein hacken. Lauch putzen und in Ringe schneiden. Möhren putzen und fein würfeln.
  • Die Nudeln laut Anweisung kochen. 5 Minuten vor Ende der Kochzeit die Möhren zufügen. Nudeln abgießen und warm halten.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch braten. Aus der Pfanne nehme und salzen und pfeffern.
  • Zwiebeln und Lauch in die Pfanne geben und weich dünsten. Mit Brühe und Sahne ablöschen. Mit Curry abschmecken.
  • Hackfleisch zugeben und kurz köcheln lassen. Mit den Nudeln mischen und servieren.
Hackfleisch-Lauch-Nudelpfanne mit Curryrahm

Hackfleisch-Lauch-Nudelpfanne mit Curryrahm

 

 

Zutaten: (4 Portionen)

  • 750 g Kartoffeln
  • 2 Stangen Lauch
  • 3 Zwiebeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Milch
  • 3 EL Haferflocken
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss, gemahlen
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  2. Lauch putzen und in Ringe schneiden, Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen.
  3. Zwiebel und Lauch in einem Topf anbraten. Die Kartoffelwürfel zugeben und goldbraun braten.
  4. Haferflocken zufügen und 1 Minuten mit dünsten.
  5. Knoblauch rein pressen, Milch und Brühe zufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. 30 Minuten kochen lassen.

Auf Tellern anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Irische Kartoffelsuppe

 

 

Nudelpizza

Zutaten:

  •  500 g Spiralnudeln
  • 2 Stangen Lauch
  • 4 Eier
  • 2 Zwiebeln
  •  ca. 100 ml Milch
  •  200 g Salami
  •  1 Dose Mais
  •  200 g Champignons
  • 3 – 4 Tomaten
  • Käse
  • Fett für das Backblech
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Lauch, Tomaten und die Champignons waschen. Lauch in dünne Ringe, Tomaten und Champignons in Scheiben schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und Würfeln, Salami in kleine quadratische Scheiben schneiden.
  3. Salzwasser für die Nudeln zum Kochen bringen, Nudeln und Lauch zufügen und al dente kochen, abgießen und abtropfen lassen.
  4. Milch und Eier verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  5. Ein Backblech einfetten und darauf die Nudel-Lauch-Mischung verteilen.
  6. Die Milch-Eier-Soße über die Nudeln gießen und die restlichen Zutaten darauf verteilen.
  7. Mit Käse bestreuen und im Ofen  bei 180  ca. 25 Minuten backen.

Man kann auch andere Zutaten dazugeben. z. B.: gekochter Schinken, Thunfisch,…