Tag Archive: Ananas


Toast Hawaii

Zutaten (für 4 Stück):

  • 4 Scheiben Toast
  • 40 g Butter
  • 4 Scheiben gekochter Schinken
  • 4 Ananasringe
  • 4 Schieben Emmentaler
  • Paprikapulver, edelsüß
  • 4 Cocktailkirschen

Zubereitung:

  1. Toast hellbraun toasten, mit Butter bestreichen und auf ein Backblech legen.
  2. Die Ananas schälen, den Inneren Strunk entfernen und in Ringe schneiden. (Bei Ananasringen aus der Dose diese abtropfen lassen.)
  3. Auf jedes Toast eine Scheibe Schinken und dann den Ananasring legen.
  4. Die Käsescheiben auf den Toasts verteilen und mit Paprikapulver bestreuen.
  5. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene ca 8 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in die Mitte jeweils eine Cocktailkirsche setzen.
IMG_20160608_224229

Toast Hawaii

 

Tofu mit Tomaten und Ananas

Zutaten:

  • 400 g Tofu
  • 200 g Tomaten oder 50 g Tomatenmark
  • 200 g Ananas
  • ½ Zwiebel
  • 50 g Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Sojasauce
  • Öl
  • Wasser

Zubereitung:

  1. Zwiebel schälen und klein hacken. Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden. Ananas schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.
  2. Tofu in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
  3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin den Tofu von beiden Seiten gelbbraun anbraten. Anschließend in kleine Quadrate schneiden.
  4. In einem Topf 3 EL Öl erhitzen. Zwiebeln zugeben und dünsten. Anschließend Tomaten und Ananas zugeben. mischen mit 1 TL Salz, 4 EL Sojasauce und 2 TL Zucker würzen. Das Wasser zugießen und 4 Minuten kochen lassen.
  5. Tofu zugeben, umrühren und 10 Minuten köcheln lassen. Abschmecken.

Mit Reis und Koriander servieren.

Variation: Statt der Tomaten kann man auch Ingwer nehmen. Ein größeres Stück Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Dann wie mit den Tomaten verfahren.

DSC_0702(1)

Tofu mit Tomaten und Ananas und Tofu mit Ananas und Ingwer

 

Zutaten (4 Personen):

  • 3 Stauden Chicorée
  • 400 g Ananas (ohne Schale) frisch oder aus der Dose ungezuckert
  • 2 große Orangen
  • 60 g Butter
  • 600 g Lachsfilet ohne Haut
  • 50 ml Espresso
  • 100 g sahne
  • Aceto balsamic bianco
  • Portwein
  • 2 TL rosa Pfefferbeeren
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Chicorée putzen, Strunk entfernen und längs in Streifen schneiden.
  2. Die Ananas schälen, längs in Spalten und diese in Schieben schneiden. Dabei den mittleren Teil entfernen.
  3. Die Orangen mit einem Messer bis in Fruchtfleisch schälen damit die Weiße Innenhaut entfernt wird. Die Fruchtfilets mit einem spitzen Messer herausschneiden. Dabei den Saft auffangen.
  4. Ofen auf 60 Grad erhitzen.
  5. Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne erhitzen und darin Ananas und Chicorée und ständigen Rühren 3 Minuten dünsten. Salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm stellen.
  6. Lachs trocken tupfen, Gräten entfernen. Filet in 4 Stücke teilen und salzen.
  7. Restliche Butter in der Pfanne erhitzen. Die Lachsstücke und die rosa Pfefferbeeren zugeben. Lachsstücke von beiden Seiten ca. 5 bis 8 min. braten. Herausnehmen und im Ofen warm halten.
  8. Bratensatz mit dem Orangensaft, dem Espresso und der Sahne ablöschen und bei mittlerer Hitze ca. 5 min einkochen. Mit Aceto balsamico bianco, Portwein, Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Lachs mit Orangenfilets, Ananas – Chicorée und der Sauce anrichten. Mit Weißbrot servieren.
Lachs auf Ananas – Chicorée

Lachs auf Ananas – Chicorée

 

Zutaten, ca. 30 Spieße:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 große grüne Äpfel
  • 1 Dose Ananas, in Stücken
  • 250 g Cherry Tomaten
  • 1 Glas Silberzwiebeln
  • 4 EL Honig
  • 2 Limetten
  • Bambusspieße
  • Öl

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten putzen und halbieren.
  2. Die Äpfel waschen und in Würfel schneiden. Die Limetten auspressen und den Saft auffangen.
  3. In einer den Saft der Limetten, den Ananassaft und den Honig geben und gut mischen.
  4. Hähnchenfleisch, Tomaten, Silberzwiebeln und Äpfel abwechselnd auf die Spieße stecken.
  5. Die Spieße mit der Marinade einpinseln und dann in eine flache Auflaufform legen. Zum Schluß die Marinade in die Form gießen und alles ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  6. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und darin die Spieße von allen Seiten braten. Im Ofen bis zum Servieren warm halten.
Fleischspieße "Tropical"

Fleischspieße „Tropical“

 

Zutaten(4 Personen)

  • 500 g Fischfilet, Seelachs oder Rotbarsch,TK
  • 2 Bananen
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kl. Dose Aprikosen
  • 1 kl. Dose Ananas , in Stücken
  • 1 rote Paprikaschote
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • rote Currypaste
  • Salz
  • Pfeffer
  • Curry
  • Basilikum

Zubereitung:

  • Fischfilets auftauen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Zwiebeln schälen und in kleine Stücke schneiden, Paprika putzen und in Streifen schneiden. Bananen in Scheiben schneiden.
  • Die Aprikosen und die Ananas abtropfen lassen. Aprikosen eventuell halbieren.
  • In einem Wok, oder großen Pfanne, Öl erhitzen. Zwiebeln mit 1 EL Currypaste anbraten.
  • Kokosmilch und die Brühe zugeben und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und 10 Minuten garen. Ab und zu vorsichtig umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry(paste) abschmecken.
  • Vor dem Servieren ein paar Basilikumblätter untergeben.

Mit Reis servieren.

fruchtiges Fischcurry

fruchtiges Fischcurry

 

Zutaten (4 Portionen):

  • 400 g Spaghetti
  • 1 Zwiebel
  • 1 Becher Creme fraîche
  • 1 Becher Creme fraîche mit Kräutern
  • 1 Becher Sahne ,oder 200 ml Milch
  • 1 gr. Dose Ananas, in Stücken
  • 400 g gekochter Schinken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß
  • Curry
  • Öl

 

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti al dente kochen und warm halten.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, Schinken in kleine Quadrate schneiden.
  3. Die Ananasstücke abtropfen lassen.
  4. In einem Topf Öl erhitzen und darin die Zwiebel und die Schinkenwürfel anbraten.
  5. Creme fraîche und die Sahne bzw. Milch zugeben und die Ananasstücke unterrühren.
  6. Mit den Gewürzen abschmecken und 5 köcheln lassen.
  7. Die Spaghetti auf Tellern anrichten und die Soße darüber verteilen.
Spaghetti - Hawaii Art

Spaghetti – Hawaii Art

 

Zutaten:

  • 6 Hähnchenschenkel
  • 1 Beutel Bandnudeln, 400 g
  • 500 ml Orangensaft
  • 1 Dose Ananas, in Stücken, 550 g, Saft nicht weggießen
  • 300 g Rosinen
  •  300 g Mandeln, gehobelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 ½ EL Pfeffer
  • 2 EL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 1 ½ TL Zimtpulver
  • ½ TL Nelken, gemahlen
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • Creme fraiche
  • Fett zum Braten und für das Blech

Zubereitung:

  1. Die Hähnchenschenkel  salzen und pfeffern. In einer Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten.
  2. In einer kleinen Schüssel Pfeffer, Mehl, Zucker, Gemüsebrühe, Zimt und Nelkenpulver mischen.
  3. In einer großen Schüssel Orangensaft, die Mandeln, Olivenöl, Rosinen, Ananas mischen und die Gewürzmischung unterrühren.
  4. Das Backblech einfetten und die Keulen verteilen. Die Soßenmischung über die Keulen verteilen, ca. 100 ml übrig lassen. Im Ofen bei 180 °C ca. 45 Minuten backen.
  5. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  6. Die restliche Soße in einem kleinen Topf erhitzen und etwas Creme fraiche ein rühren und abschmecken.
  7. Schenkel mit den Nudeln auf einen Teller anrichten und mit Soße übergießen.
Hähnchenschenkel auf karibische Art

Hähnchenschenkel auf karibische Art

 

 

 

 

Zutaten (für 17 Portionen ):

  • 14 Rinderrouladen
  • 6 Paprikaschoten
  • 6 Zwiebeln
  • Öl
  • 1 Tasse Bier
  • Limettensaft (2 Stück)
  • 2 EL Olivenöl
  • Knoblauchpulver
  • 4 EL brauner Zucker
  • 2 EL Worcestershiresauce Soße
  • Koriander oder Petersilie
  • Kreuzkümmel
  • 2 EL Salz
  • 2 Tassen Ananassaft
  • 1 Tasse Sojasauce
  • 4 EL Limettensaft

Zubereitung:

  1. In einer Schüssel Bier, 2 EL Olivenöl, 2 EL Knoblauchpulver, 4 EL brauner Zucker, 2 EL Worcestershiresauce Sauce, 2 EL fein gehackten Koriander 2 TL Salz und 2 EL Salz vermischen.
  2. In einer Schüssel Ananassaft, Sojasauce, 4 EL Limettensaft, 2 EL Kreuzkümmel und 1 TL Knoblauchpulver mischen.
  3. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden.
  4. Das Fleisch auf 2 große Schüsseln verteile und je eine Marinade dazu geben, umrühren und min. vier Stunden ziehen lassen.
  5. Die Zwiebeln schälen und achteln, Paprikaschoten waschen, entkernen und in große Stücke schneiden.
  6. Die Hälfte der Zwiebeln auf 2 große Pfanne aufteilen und in Öl glasig dünsten. Die Hälfte der Paprikaschoten dazugeben und weich dünsten.
  7. In je eine Pfanne das marinierte Fleisch und etwas Marinade zugeben und gar braten.

Die Fajitas in Trotillas füllen und mit etwas Salsa Pico de Gallo servieren.

Rinder Fajitas in zweierlei Marinadensoßen

Rinder Fajitas in zweierlei Marinadensoßen

Zutaten:(4 -6 Personen)

  • 300 – 400 g geräucherter Tofu
  • 300 g Süßkartoffel
  • 300 g Litschi
  • 300 g Ananas, oder anderes exotisches Obst
  • 1 – 2 rote Peperoni
  • 4 -5 Zweige Koriandergrün, oder Petersilie
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Kokossahne
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Korianderwurzel
  • 2 -3 cm Ingwer
  • 2 cm *4 cm Zitronenschalen
  • 1 – 2 frische Chili
  • ½ TL weißer Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Sojabohnenkerne
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 3 TL Tamarindenfleisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Tofu würfeln, Süßkartoffel schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Die Litschi schälen, halbieren und entkernen. Die Ananas, bzw. das Obst in kleine Stücke schneiden.
  2. Koriandergrün samt Stängel in 1 – 2 cm große Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel samt grün in feine Ringe schneiden. Die Peperoni ebenfalls in feine Ringe schneiden.
  3. Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Zitronenschalen, die Chilis und die Korianderwurzel fein hacken.
  4. 3EK Öl in einem Wok erhitzen und darin Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Zitronenschale, Korianderwurzel, Chili , ½ TL Pfeffer, ½ Salz und 1 EL gemahlene Sojabohnenkerne erhitzen und ca. 2 Minuten leicht braun rösten.
  5. Tofu und Kartoffeln zufügen und kurz mit braten.
  6. Kokosmilch und die Hälfte der Kokossahne rein gießen, mischen, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln lassen.
  7.  Litschi, Ananas, Peperoni und Koriandergrün rein geben und gut mischen.
  8. Zucker, Gemüsebrühe, Tamarindenfleisch und die Sojasauce zufügen,  mischen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  9. Die restliche Kokossahne, Frühlingszwiebel und 2 El Zitronensaft dazu geben, mischen und aufkochen.

Mit Reis servieren.

 

Zutaten:

  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 rote Chilischote
  • 1 grüne Chilischote
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Dose Mandarinenorangen
  • 1 kleine Dose Ananasstücke
  • 1 – 2 EL Currypaste
  • Sahne , um die Schärfe zu mildern
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
  2. Das Hähnchenfilet in feine, kurze Streifen schneiden, salzen und pfeffern.
  3. Den Saft der Ananas in ein Glas gießen.
  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel, Chilischoten und den Knoblauch kurz anbraten.
  5. Das Hähnchenfleisch zugeben und anbraten.
  6. Die Currypaste, den Ananassaft und Sahne, je nach gewünschten Schärfegrad, zugeben und köcheln lassen.
  7. Das Obst unterrühren und kurz erwärmen.
  8. Auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Mit Reis servieren.

Dazu passen auch Bananen und Rosinen.