Am 2.12  gab’s eine Premiere für mich: Ich habe einen Blind Date Kochkurs besucht. Der Kurs wurde von der VHS –Stuttgart angeboten. Auf dem Speiseplan standen vegetarische Gerichte. Insgesamt haben sich 16 Personen für den Kurs angemeldet. Eine Teilnehmerin ,die liebe Mirowsu , kannte ich schon Twitter. Ich habe September auf Twitter überlegt, welchen Kurs ich im Dezember machen könnte und habe geschrieben, der Kurs hört sich interessant an. Mirowsu hat es mitbekommen und wollte sich dann auch anmelden. Gesagt ..getwittert und angemeldet. Und dann hieß es warten bis Dezember.

Am Freitag war etwas aufgeregter als sonst. Ich denke wegen dem „Blind  Date“ und weil auch jemand dabei war, denn ich schon vorher „kannte“  Es gingen dann meine  üblichen Gedanken durch den Kopf: Hoffentlich sage ich nix falsches, rede keinen Blödsinn usw. Als ich dann im Haus der VHS war und ich auf dem Weg zur Küche war, hat mich Mirowsu gesehen und mich freundlich begrüßt. Zusammen gingen wir dann in die Küche und wurden von der Leiterin freundlich begrüßt. Für sie war es der erste Kochkurs.  Nach und nach sind dann die restlichen Teilnehmer eingetrudelt.

Nachdem alle eingetroffen waren, gab es Früchtepunsch zum Aufwärmen. Jeder bekam eine Tasse mit farbigen Band. Man sollte sich seinen Partner/Partnerin mit gleichem Band suchen und sich dann gegenseitig Ausfragen und dann später in der großen Runde vorstellen. Diese Aufgabe habe mein Partner und ich nicht mitbekommen. So konnten wir auch nicht viel Erzählen über uns. für einen vegetarischen  Kochkurs waren viele Nichtveggies da,das hat mich doch sehr überrascht.

Nach der lustigen Vorstellungsrunde haben wir die Rezepte bekommen und  sind dann in 2 achter Gruppen aufgeteilt worden. Jede Gruppe sollte dann ein Menü, bestehend aus Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise, kochen. Fröhlich  und gut gelaunt machten wir uns alle ans Werk und versuchten etwas leckeres zu Zaubern.

Da es alles schnelle Gerichte waren, konnten wir uns dann auch bald die leckeren Gerichte genießen und uns beim Essen gut unterhalten. Gegen halb 10 mußten wir dann wieder die Küche aufräumen, Geschirr putzen und einräumen. In so einer großen Gruppe geht das zum Glück schnell.

Ach ja, folgende Gerichte gab es am Freitag:

Menü 1: Weihnachtlicher Chicorée-Salat/ (Soja)Hackbällchen mit Tomatensalsa/ Pfannkuchen ohne Ei

Menü 2: Carpaccio aus Roter Bete/ Spaghetti Bolognese/ Mousse au Chocolat

Die Rezepte werde ich wieder nach und nach online stellen.

Mirowsu und ich wollen mal wieder zusammen einen Kochkurs besuchen!

Advertisements