Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • 100 g Grieß
  • 300 g Mehl
  • Mehl zum Ausrollen
  • 3 Eier
  • 300 g Kasseler
  • 1 große Dose Sauerkraut
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Wacholderbeeren
  • 400 ml Weißwein
  • Zucker
  • 1 rohe Kartoffel
  • Pfeffer
  • Muskat
  • (50 g Butter)

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln in einen großen Topf mit Wasser gar kochen, abgießen, abkühlen lassen und pellen. Durch eine Spätzlepresse in eine Schüssel pressen.
  2. Eier, 2 TL Salz, 300 g Mehl und den Grieß zufügen. Mit Pfeffer und Muskat würzen und zu einem Teig kneten.
  3. Kasseler in kleine Würfel schneiden.
  4. Sauerkraut in einen Topf geben. Wein, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazugeben, aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig 1 cm dick ausrollen, in gleichgroße Quadrate schneiden. Kasselerwürfel in die Mitte der Quadrate geben , zusammenklappen und zu Knödeln formen.
  6. Einen Topf mit Salzwasser zum Sieden bringen, Knödel in das Wasser geben und 15 bis 20 min ziehen lassen. Die rohe Kartoffel schälen.
  7. Lorbeerblatt aus dem Sauerkraut holen, die Kartoffel mit einer feinen Reibe in das Sauerkraut geben, gut vermischen und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusammen mit den Knödeln servieren. Wer mag kann die Butter zerlassen und über die Knödel geben.

DSC_1958

Gefüllte Kartoffelknödel mit Kasseler