Archive for Juni, 2017


Wachauer Marillenknödel

  • 150g Mehl
  • 150 g Grieß
  • 50 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 2 Eier
  • 500 g Quark
  • Salz
  • 16 Marillen (Aprikosen)
  • 16 Würfelzucker
  • Mehl zum Knödel formen
  • 100 g Zucker
  • Zimt
  • 50 g Semmelbrösel

Zubereitung:

  1. Mehl, Grieß, Zucker, 150 g weiche Butter, Quark, Eier und ½ TL Salz in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen, Teig zu einer langen dicken Rolle formen und in 16 gleichgroße Stücke teilen.
  3. Hände einmehlen und aus jedem Teigstück einen flachen Fladen formen, 1 Marille und 1 Stück Würfelzucker in die Mitte geben und den Knödel wieder verschließen.
  4. Einen Topf mit Wasser zum Sieden bringen und die Knödel 20 Minuten ziehen lassen.
  5. Aus dem Wasser holen und abtropfen lassen.
  6. 100 g Butter in einem Topf schmelzen, Zucker, Zimt und Semmelbrösel zugeben, mischen und darin kurz die Knödel wälzen.
  7. Knödel mit Fruchtsauce aus Marillen, mit Vanillesauce oder Vanilleeis servieren.
DSC_1961

Wachauer Marillenknödel

Zwetschgenknödel

Zutaten:

  • 1kg Kartoffeln, mehlig kochend
  • 6 Eier
  • 100 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 500 g frische Zwetschgen
  • 20 Stück Würfelzucker
  • Zimtzucker , zum bestreuen
  • 1 Vanilleschote
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Zucker

Zubereitung:

  1. Kartoffeln in einem Topf mit reichlich Wasser garen, abgießen, abkühlen lassen, schälen und durch Kartoffel- oder Spätzlepresse drücken.
  2. Zwetschgen putzen und entsteinen.
  3. Mehl, 3 Eier und Salz zu der Kartoffelmasse geben und zu einem Teig verkneten.
  4. Vom Teig eine hühnereigroße Menge Teig nehmen, zu einem flachen Fladen plattdrücken, 1 Zwetschge und 1 Stück Würfelzucker in die Mitte legen und den Knödel gut verschließen.
  5. Einen Topf mit Wasser zum Sieden bringen und darin die Knödel 10 min gar ziehen lassen.
  6. Sahne und Milch in einen Topf geben. Vanilleschote längs halbieren, Mark raus kratzen und in den Topf geben, die Schote zufüge, aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und ziehen lassen.
  7. Zucker und 3 Eigelb vermischen und schaumig schlagen.
  8. Schote aus der Milch nehmen, Die Ei-Zucker-Mischung und ständigen Rühren in den Topf geben. Anschließend die Vanillesauce vorsichtig erhitzen und eindicken lassen.
  9. Knödel aus dem Wasser holen, abtropfen lassen.
  10. Auf Teller legen, mit Vanillesauce übergießen und mit Zimtzucker bestreuen.
DSC_1962

Zwetschgenknödel

 

 

Zutaten:

  • 500 g Schweineleber
  • 4 Brötchen, vom Vortag
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g durchwachsener Bauchspeck
  • 3 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Majoran
  • Schnittlauch

Zubereitung:

  1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. 2 Brötchen, Leber und den Bauchspeck grob würfeln. Alles durch den Fleischwolf drehen.
  2. Unter Die Masse drei Eier und den Grieß geben. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskat würzen.
  3. die restlichen Brötchen in 1 cm große Würfel schneiden, unter die Masse heben und im Kühlschrank 10 Minuten ruhen lassen.
  4. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und tischtennisballgroße Knödel formen.
  5. Einen Topf mit Brühe zum Sieden bringen, Knödel zugeben und 15 Minuten ziehen lassen.

Mit Brühe oder Sauerkraut servieren. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

DSC_1952

Gib eine Leberknödel