Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • ½ TL Zucker
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • Salz
  • 500 bis 600 g Schweinefilet
  • Speisestärke
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprikaschote
  • Paprikapulver
  • 400 ml Rinderfond
  • 200 ml Sahne
  • 6 cl Weinbrand
  • Pfeffer
  • Butterschmalz

Zubereitung:

  1. Mehl, Ei und 1 ½ TL Salz in eine Schüssel geben. Hefe und Zucker in das Wasser geben und gut mischen, bis sich alles gelöst hat. Mischung zum Mehl geben und gut durch kneten. Der Teig soll glatt aussehen und nicht an der Schüssel kleben. (Notfalls Wasser oder Mehl zufügen.) Teig zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  2. Filet von Sehnen befreien und in kleine Streifen schneiden. Mit 2 cl Weinbrand und 2 EL Speisestärke mischen. Salzen und Pfeffern und 30 min marinieren lassen.
  3. Paprika putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken.
  4. Den Teig halbieren und zu 2 gleich großen Rollen formen. Einen großen und weiten Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Knödel in den Topf geben, Hitze reduzieren und 20 bis 25 min ziehen lassen. Ab und zu wenden. Knödel aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
  5. In einer Pfanne etwas Butterschmalz schmelzen und darin das Fleisch anbraten. Herausnehmen und warm halten. Noch etwas Butterschmalz zufügen und Paprika und Zwiebeln anschwitzen. Knoblauch zugeben und mit 4 cl Weinbrand und dem Bratenfond ablöschen. Einige Minuten kochen lassen, dann die Sahne zugeben, mit einem Pürierstab etwas sämig mixen. Abschmecken, Fleisch zu geben und kurz erwärmen.

 

DSC_1960

Böhmischer Knödel (unten)