Zutaten:

  • 125 g Blattspinat
  • 5 Brötchen, vom Vortag ca. 280 g
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butter
  • 4 Eier
  • 50 g Grieß
  • 100 g Bergkäse
  • 250 ml Milch
  • 500 g Pilze
  • 50 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 200 ml Sahne
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schalotte
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung:

  1. Spinat waschen, kurz blanchieren und grob hacken. Brötchen in 1,5 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken
  2. In einer Pfanne 2 EL Butter erhitzen und darin die Zwiebeln glasig dünsten.
  3. Brötchen, Spinat, Zwiebelwürfel, Grieß, Eier und die Milch in eine Schüssel geben und gut mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Mindestens 15 min Ruhen lassen.
  4. Die Pilze putzen und ,falls nötig, in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. 20 g Butter und 20 g Mehl mischen. Die Schalotte schälen und fein würfeln. Petersilie in Streifen schneiden.
  5. Einen großen Topf mit Salzwasser zum sieden bringen. Hände anfeuchten und aus der Teigmasse tischtennisballgroße Knödel formen und im siedenden Salzwasser ca. 10 min ziehen lassen.
  6. Die Pilze in einer Pfanne mit 20 g Butter anschwitzen. Schalotten zugeben und mit braten. Die Gemüsebrühe zugeben und 5 Min köcheln lassen. Sahne zugießen und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Falls die Soße zu dünnflüssig ist, die Soße mit der Mehlbutter etwas andicken. Petersilie zugeben und abschmecken.
  7. Die garen Knödel aus dem Topf holen, abtropfen lassen und auf Teller geben. Die Pilzrahmsauce dazugeben.

 

DSC_1959

Advertisements