Juhuu, meine erste Sonnenfinsternis, die ich genießen konnte und miterleben konnte ohne eine einzige Wolke am Himmel. Ich habe mir lange überlegt, ob ich mir eine SoFi-Brille kaufen soll, da ich mir gedacht habe, es wird bestimmt Regnen. Ich habe aber mal bei Amazon geschaut, ob die Brille im Angebot haben. Man konnte welche kaufen, aber die waren leider teuer. Zum Glück habe ich eine günstige, vier Euro inklusive Versand, bei eBay kaufen können. Sie kam am Mittwoch an und ich habe sie gleich mal ausprobiert und einen Blick auf die Sonne geworfen. Der Kauf hat sich gelohnt, ob es am zwanzigsten März regnet oder nicht. Die Sonne sah sehr ungewohnt aus. Eine kleine Kugel. Mit meinem Xperia T habe ich auch ein Foto gemacht, indem ich einfach die Brille vor die Linse gehalten habe. Es hat auch gut geklappt. So war ich voller Hoffnung bei der Sonnenfinsternis auch ein paar Bilder machen zu können.

Bilder der Sonne mit der Sonnfinsternis Brille aufgenommen.

Bilder der Sonne mit der Sonnenfinsternis Brille aufgenommen.

Jetzt hieß es warten und immer einen bangen Blick auf den Wetterbericht werfen. Mehrmals täglich. zum Glück waren die Vorhersagen immer positiv. Und dann war es so weit: der #Sofi2015 Tag stand vor der Tür. Und keine Wolke am Himmel! Also gleich mal Brille aufgesetzt und ein Blick auf die Sonne geworfen. Und siehe da, der Mond schob sich langsam vor die Sonne. Und dann habe ich versucht ein Foto mit meinem Smartphone zu machen. Die ersten Versuche waren enttäuschend. Man konnte leider nicht viel erkennen. Ein ranzoomen machte die Bilder leider noch schlechter. Schade, ich wollte doch für meine Timeline ein paar Bilder posten, die leider keine Zeit für die Sonnenfinsternis hatten oder Pech mit dem Wetter hatten. Ich beließ es ab erst mal dabei, weil ich gedacht habe, am Anfang ist der Bedeckungsgrad nicht groß genug und im Internet kann habe ich lesen können, dass ein Smartphone nicht zum Aufnehmen reichen würde. Da fällt mir auf, von Handy redet keiner bzw. schreibt keiner mehr. Jetzt heißt es immer nur noch Smartphone. Wird Handy zu einem aussterbenden Wort? Als der Bedeckungsgrad zunahm, habe ich wieder versucht ein Foto zu machen, aber wieder war das Ergebnis enttäuschend. Hmm,was jetzt? Ich habe dann das Kameraeinstellungsmenü aufgerufen und habe als erstes die Autofokuseinstellung von „Lächeln“ auf „Sensorfokus“ gesetzt und einen zehn sekündigen Timer für die Auslösung gewählt. Das Bild verwackelt somit beim Auslösen nicht. Die Bilder waren schon besser, aber noch nicht klasse. Also habe ich mal weiter in den Einstellungen gesucht und habe, ich habe die Belichtungseinstellung (?) oder wie immer es heißen mag, auf Wolken und auf die niedrigste Stufe gesetzt. und siehe da, die Bilder wurden toll. Nur beim Zoom, war es nicht so toll. Also habe ich Fotos ohne Zoom gemacht und die Sonnenfinsternis fotografiert.

Es war ein schönes Erlebnis. Und ich war froh die Sonnenfinsternis Brille gekauft zu haben. Für die nächste partielle Sonnenfinsternis brauche ich dann aber eine richtige Kamera mit Teleobjektiv,damit ich bessere Bilder machen kann.

Advertisements