Auf Twitter bin ich auf das Tatort Spiel „Tatort: Dein Auftrag“ von Radio Bremen aufmerksam geworden. ich hatte schon letztes Jahr beim Tatortplus Spiel vom SWR mitgemacht, da mir das Spiel Spaß gemacht hat, habe ich mich angemeldet. Die Anmeldung ging schnell und einfach, man brauchte nur seine Email Adresse und einen Ermittlernamen angeben. Danach konnte man, wenn man wollte, seine Telefonnummer und Adresse angeben, um tiefer in das Spiel einzutauchen. Das hat mich dann etwas stutzig gemacht. Warum, wofür braucht man denn das? Das war beim letzten Tatort nicht nötig. Dann habe ich mir die Beschreibung etwas genauer angeschaut. Das Spiel war als Suddenlife Game von Thadeus Roth  konzipiert worden. Wikipedia sagt dazu: Der Begriff Suddenlife Gaming beschreibt eine Form des Spielens, bei der Fiktion unverhofft (engl. sudden) im Alltag von Menschen aufbricht. Durch Plötzlichkeit und überraschende Wendungen fiktiver Ereignisse werden die affektive Ansprache der Spieler befördert und die Unmittelbarkeit des Erlebens erreicht. Suddenlife Gaming ist eine Variante des transmedialen Erzählens. Alles klar nicht?? Beim Tatortplus Spiel hatte man dann einen eigenen Spielebereich, in dem die ganzen Ermittlungen durchgeführt werden konnten. Hier hatten wir nur einen Blog  und ein Forum für den Austausch von Hindernissen und Diskussionen.

In diesem Spiel mußten wir Jana retten. Sie war, mit Hilfe eines falschen psychologischen Gutachtens, in eine geschlossene Anstalt gesperrt worden, da sie Beweise für Menschenhandel hat. Das hat sie jedenfalls behauptet und hat Tom  um Hilfe gebeten. Aber da man solche eine Aufgabe nicht alleine schaffen kann, hat uns Tom um Hilfe gebeten Im Laufe des Tages bekamen wir das Gutachten zugemailt und wir machten uns voller Eifer darüber her. Jedes Wort wurde analysiert, im Internet wurde recherchiert, die Ergebnisse diskutiert. Da das Forum dafür nicht so passend war, hatte jemand ein Piratenpad eingerichtet bei dem man auch miteinander chatten konnte. 

Piratenpad

Piratenpad

Am Montagabend konnten wir einen ersten Blick auf Jana werfen . Wir hatten uns im Vorfeld schon Fragen überlegt, die wir ihr stellen konnten, aber das hat nicht geklappt. Nach dem Video gingen die Diskussionen weiter, was wollte uns Jana ganz zum Schluß sagen. Aber auch das Video brachte Anlass zur Diskussion. Es kam uns etwas merkwürdig vor. Aber eine Lösung haben wir nicht gefunden

Mit dem Kurzen und nicht sehr informativen Video wurden ereignisreiche Tage eingeleitet. Es wurde fast rund um die Uhr ermittelt, geknobelt und diskutiert. Wir mußten Passwörter für verschiedene Seiten finden (Mundita), Spitznamen richtigen Namen zuordnen, Hintergründe rausfinden, verschlüsselte Codes knacken. Die Aufgaben wurden mit der Zeit immer schwerer und manchmal haben wir auch in falsche Richtungen ermittelt .Jeden Tag gab es Hinweise in Form von Emails, Telefonanrufen und SMS. 

Beispiel für eine SMS Nachricht

Beispiel für eine SMS Nachricht

 

2 richtige Highlights hatte dieses Spiel. Diejenigen, die ihre Adresse angegeben hatten, hatte Jana Kopien ihrer Beweise verstand. Ich meinem Umschlag waren kopierte Tagebuchseiten, ein Schlüssel mit Code, ein Notiz von Jana, Fotos von Opfern und ein Stück Verband mit Blut.

Hinweise per Post

Hinweise per Post

Das 2. Highlight fand am Sonntag nach dem Tatort statt. Wir haben alle den Tatort intensiv geschaut und haben auch Passwörter raus hören können. Nachdem Ende vom Tatort ging es mit der Jana Geschichte weiter, mit Hilfe eines „abgehörten“ Polizeifunkgesprächs konnten wir eine Spur zu Jana finden. Einige Ermittler machten sich zu einen Außeneinsatz auf und untersuchten den Tatort. Plötzlich erhielt ich einen live Anruf aus der Weg, in dem ich weitere Hinweise zum Tatort bekommen habe und die Aufforderung mal bei Radio Bremen 4 reinzuhören, da dort ein weiterer Hinweis für uns zuhören wäre. Gesagt getan. Inzwischen hatten auch noch andere einen Anruf bekommen und die Außencrew war erfolgreich und konnte weitere Spuren finden. Am nächsten Tag war die Crew nochmals unterwegs und hat eine Tasche, Streichhölzer, ein Taschenbuch und wiederum Tagebuchseiten bekommen. Die Spuren wurden natürlich gleich ausgewertet und eingesetzt. Wir kamen den Hintermännern immer näher auf die Spur und diese wurden immer nervöser. Am Mittwoch hatten wir dann Zugriff auf die wichtigste Datei mit Klarnamen. Aber dann kam plötzlich ein Anruf von Tom und er sagte, das Spiel wäre vorbei, alles wäre gut und die Datei nur ein Fake. Ganz zum Schluss war noch eine Pistole zu hören.

Hmmm, ein komisches Ende, ziemlich plötzlich. Was jetzt war die große Frage, was hat der Countdown zu bedeuten. Kommt da noch etwas?Nach dem Ablauf des Countdowns gab es eine Dankesmail vom Radio Bremen/Tatort und einen Beitrag im Blog. Das Ende wurde bewusst offen gehalten und wir aufgefordert die Ereignisse zu interpretieren.

Ich denke, die Hintermänner waren doch stärker als wir. Wir konnten die Hintermänner und die Kunden von Mundita nicht finden. Sie haben uns gefunden und haben Tom bedroht. Auch von Jana kam nix mehr. Vielleicht hat sie Geld angenommen und schweigt jetzt? Und ist jetzt erst mal in Sicherheit, aber noch nicht gerettet. Vielleicht überlegen es sich die Hintermänner noch und dann ist Jana wieder in Gefahr. Auch besteht bei ihr ja immer noch die Einweisung in die geschlossene Anstalt. kommt vielleicht noch etwas?

Fazit:

+: spannendes Spiel, sehr gut gemachte Seiten, Hinweise, tolle Einbindung der Ermittler (Anrufe, Post, Sms) toll gemacht Story, sehr kreativ (Livesendung im Radio mit Hinweise, Außeneinsätze)

-: Ein Forum eignet sich nicht so richtig für Diskussionen. Beim nächsten Mal wäre es toll, wenn man auch einen Chat zur Verfügung hätte. Die Zeit, in der man die Hinweise bekommen hat, war für mich blöd, da ich meistens auf der Arbeit war. Aber das ist nicht allzu schlimm. Für Neuankömmlinge wäre es toll, wenn die immer eine Zusammenfassung der Ereignisse lesen könnten. Im Forum und im Pad war es doch etwas unübersichtlich.

Ich freue mich schon auf die nächsten Ermittlungen.

 Und nochmals einen riesengroßen Dank an die Bratkartoffelcrew für die Rettung des Pads!!!!

Advertisements