Diplomarbeit – Woche 7

Die 7. Woche war wieder von Laborarbeit und der Auswertung am geprägt. Zwischen drein habe ich auch immer wieder an meiner Diplomarbeit geschrieben. Ich bin schon bei 9 Seiten und das ohne Bilder. Bis jetzt habe ich nur Experimentalteil, Ergebnisse und etwas an Diskussion geschrieben. Mit dem Grundlagenteil habe ich noch immer etwas Probleme. Ich habe immer noch Formulierungsschwierigkeiten. Ich habe mir haben schon 2 Seiten mit Stichpunkten aufgeschrieben. Und noch ein paar Paper muß ich auch noch lesen. Das wird bestimmt schon. Bei dem Einleitungsteil meiner Praktikumsversuche hatte ich auch immer Schwierigkeiten beim Einleitungsteil. Am Freitag war ich dann zum ersten Mal am Rasterelektronenmikroskop, kurz REM. Mein Betreuer und ich wollten uns die Phagen mal unter dem REM angucken. Die Wafer für die Versuche das Mikroskop habe ich am Donnerstags vorbereitet. Als erstes mußte ich die Wafer auf Probenhaltern anbringen.

Diese wurden dann mit einer 0,8nm dicken Platin-Palladium-Schicht besputtert. Das ist nötig, damit die Probe leitfähig wird.

 

Und dann konnten die Proben in das REM eingebaut werden. Nachdem ein Vakuum von min. 10-5 bar erzeugt wurde, konnten die Elektronen die Wafer abrastern. Leider hat man auf den meisten Proben nicht viel gesehen. Wir wissen auch nicht warum. Aber ein paar Bilder sind doch gelungen. Die „Bilder“ vom AFM finde ich besser.

Am We, werde ich dann anfangen einen kleinen Zwischenbericht für meinen Betreuer zu schreiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ich in der 6. Woche erlebt habe, findet ihr hier.

Bilder und Videos sind auch vorhanden.

 

Advertisements