Am 13. 8 fange ich mit meiner Diplomarbeit an. Ich hatte gestern um 10 Uhr mein Bewerbungsgespräch für die Diplomarbeit. Es war interessant und locker, ich war gar nicht nervös und aufgeregt, was mich überrascht hat. Ich mache meine 6- monatige Diplomarbeit am Institut für Materialwissenschaft, Lehrstuhl III der Universität Stuttgart. Der Titel meiner Arbeit lautet: Bioinspirierte Erzeugung von Funktionskeramiken. Ich untersuche ein und mehrlagige Schichten aus Zinkoxid, die auf Phagen mineralisiert werden. Ich muß die Lösungen ansetzen und dann die Zinkoxidlösung mineralisieren lassen. Dann muß ich die Schichten u.a mit einem  Rasterkaftmikorskop  und einem Transmissionselektronenmikroskop untersuchen. Bin ja mal gespannt, wie ich mich anstelle. Von Phagen weiß ich so gut wie nix. Ich werde mich am Wochenende mal auf die Suche, bzw. Recherche (ist wissenschaftlicher), machen. Mein Betreuer wollte mir schon mal Literatur zusenden, hat er aber noch nicht gemacht. Am Mittwoch habe ich nochmal einen Termin an der Uni, um Formulare usw. auszufüllen. Dann werde ich ihm nochmal darauf ansprechen. Ich habe auch schon eine Gliederung im Kopf: Einleitung – Eingesetze Materialien(Zinkoxid, Phagen, Biomineralisation)  – Analysemethoden – Probenherstellung/Versuche – Ergebnisse -Diskussion -und natürlich eine Literaturliste. Ich hoffe ich bekomme ein paar  Seiten zusammen und auch tolle Ergebnisse.

Nächste Woche werde ich dann nochmal kurz berichten.

 

Advertisements