Zutaten:(4 -6 Personen)

  • 300 – 400 g geräucherter Tofu
  • 300 g Süßkartoffel
  • 300 g Litschi
  • 300 g Ananas, oder anderes exotisches Obst
  • 1 – 2 rote Peperoni
  • 4 -5 Zweige Koriandergrün, oder Petersilie
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Kokossahne
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Korianderwurzel
  • 2 -3 cm Ingwer
  • 2 cm *4 cm Zitronenschalen
  • 1 – 2 frische Chili
  • ½ TL weißer Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Sojabohnenkerne
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 3 TL Tamarindenfleisch
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Tofu würfeln, Süßkartoffel schälen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Die Litschi schälen, halbieren und entkernen. Die Ananas, bzw. das Obst in kleine Stücke schneiden.
  2. Koriandergrün samt Stängel in 1 – 2 cm große Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel samt grün in feine Ringe schneiden. Die Peperoni ebenfalls in feine Ringe schneiden.
  3. Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen und fein hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken. Die Zitronenschalen, die Chilis und die Korianderwurzel fein hacken.
  4. 3EK Öl in einem Wok erhitzen und darin Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Zitronenschale, Korianderwurzel, Chili , ½ TL Pfeffer, ½ Salz und 1 EL gemahlene Sojabohnenkerne erhitzen und ca. 2 Minuten leicht braun rösten.
  5. Tofu und Kartoffeln zufügen und kurz mit braten.
  6. Kokosmilch und die Hälfte der Kokossahne rein gießen, mischen, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln lassen.
  7.  Litschi, Ananas, Peperoni und Koriandergrün rein geben und gut mischen.
  8. Zucker, Gemüsebrühe, Tamarindenfleisch und die Sojasauce zufügen,  mischen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.
  9. Die restliche Kokossahne, Frühlingszwiebel und 2 El Zitronensaft dazu geben, mischen und aufkochen.

Mit Reis servieren.

 

Advertisements