Zutaten (für 3 Portionen):

  • 500 g Fischfilet
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1 große Zwiebel
  • 100 ml saure Sahne
  • Currypulver
  • etwas Pflanzencreme zum Anbraten
  • 1 Tasse Reis
  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 Handvoll frischen Bärlauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Soßenbinder
  • (Cocktail-)Tomaten

Zubereitung:

  1. Das Fischfilet trocken tupfen, in grobe Würfel schneiden, salzen und pfeffern.
  2. Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Banane in Scheiben schneiden und dann würfeln. Den Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
  3. Den Reis in einem Topf geben, die Brühe zugeben und unter rühren zum Kochen bringen. Sobald die Brühe kocht, die Hitze reduzieren und das Kurkuma zufügen und fertig köcheln lassen. Sobald der Reis fertig ist, den Topf vom Herd nehmen und die Bärlauchblätter unter mischen.
  4. In einer Pfanne die Pflanzencreme, falls man keine hat kann man auch Öl nehmen, erhitzen dann die Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend die Bananenwürfel zu geben und kurz mit dünsten. Dann die Apfelwürfel zufügen und dünsten.
  5. Jetzt die Fischwürfel dazu geben und andünsten. Dann die saure Sahne unterrühren. Dann mit Curry, Zitronensaft, Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken und gar köcheln lassen. Eventuell mit Saucenbinder etwas andicken.
  6. Die Tomaten waschen und halbieren
  7. Den Reis in die Tasse geben und auf einen Teller stürzen. Den Fischgulasch darum verteilen. Mit Bärlauch und den Tomaten verzieren.

Kleiner Tipp: Beim Umrühren vom Reis keinen weißen Kochlöffel aus Plastik nehmen. Das Kurkuma färbt alles gelb und man bekommt es nicht mehr weg. Auch in keiner Tupperware  einfrieren. die wird auch gelblich.

Advertisements