Heute stand die Impfung von Holly im Terminkalender. Das war ja was. Sie ließ sich ohne Probleme in den Käfig setzen. Im Auto fing sie erst an zu miauen und dann hat sie versucht den Käfig zu öffnen indem sie an der Tür zog. Im Wartezimmer war sie dann ganz still und hat sich die anderen Tiere angeschaut. Dann kam sie an die Reihe.Am Anfang war es ganz einfach mit ihr,sie ließ sich von der Tierärztin streicheln und auch abhorchen.Beim Fiebermessen hat sie rumgezappelt und wollte vom Tisch springen. Anschließend hat die Tierärztin die Impfmittel aus dem Kühlschrank geholt. Holly hat es sich inzwischen auf dem Behandlungstisch bequem gemacht. Aber dann,die Ärztin fing an zu spritzen und Holly fing an zu kratzen,miauen und zu zappeln. Die Tierarzthelferin hat einen größeren Kratzer abbekommen. Sie hat wohl gerade vorher auch schon etwas abbekommen. Ich habe sie dann auch mit festgehalten und nach 4 mal ansetzen hatte sie endlich die Spritze drin. In den Korb wollte sie dann aber auch nicht mehr. Die arme Tierarzthelferin wurde dann von einem anderen Arzt gerufen: Sie solle mal bitte zum Halten kommen. Ich hoffe diesmal  ohne Kratzer.

 

Advertisements