Gestern war das Programmheft der Schiller- Volkshochschule in meinem Briefkasten. Abends, nach dem ich mein Tagwerk vollbracht habe, habe ich gleich den Katalog durchgeblättert und mich für 2 Kurse entschieden:

 

Kurs 1: After-Work-Cooking (am 29.09.2011)

Endlich Feierabend – und nun vom Schreibtisch direkt an den Herd! Appetit auf ein leckeres Abendessen? Dann ist After-Work-Cooking das richtige für Sie!
In lockerer Runde haben Sie Gelegenheit bei einem Aperitif die anderen Singles kennenzulernen und den wohlverdienten Feierabend einzuläuten.
Gemeinsam bereiten Sie diese Gerichte zu: Mediterraner Tomatensalat, Spaghetti tre Formaggi, Garnelen-Spieße mit Mango-Salsa, Torta morbida al cioccolato.
Nicht nur das Kochen sondern auch das gemeinsame Essen wird zum Highlight!

Kurs 2: Westafrikanische Küche (am 10.10.2011)

So vielfältig wie die Bewohner Westafrikas ist auch die Küche dieser Region, wobei von Ghana über Nigeria bis nach Kamerun kaum Unterschiede in der Zubereitung der Mahlzeiten festzustellen sind. Typisch sind Gerichte mit einfachen Zutaten, die raffiniert zubereitet und gewürzt werden. Fleisch oder Fisch gehören – sofern erschwinglich – zu Gerichten unbedingt dazu. Ein Muss sind Zwiebeln, Tomaten und besondere Pfeffersorten. Mahlzeiten allein einzunehmen ist in Westafrika unüblich, gegessen wird gerade in Dorfgemeinschaften in geselliger Runde. Wir bereiten folgende Speisen zu: Yamswurzel und Kochbanane mit Stew (scharfe Tomatensoße), Garri (Maniok) mit Rind- und/oder Lammfleisch mit zwei verschiedenen Soßen: Vegetable Soup (Spinat-ähnlich) und Okrosoup (aus Okraschoten). Gegessen wird, wie in der Heimat des Kursleiters üblich, mit der Hand, wobei Sie natürlich erfahren, wie man dies richtig macht.

 

Jetzt warte ich noch auf das Programmheft der Volkshochschule Stuttgart um noch ein paar andere Kurse zu buchen.Ich hoffe die Kurse fallen nicht,so wie die letzten zwei, nicht aus. Drückt mir die Daumen:)

 

 

Advertisements