Zutaten:

  • 400 g. fertiger Sushi-Reis
  • 8 große Garnelen
  • 1 kleine Salatgurke
  • eingelegter Daikon-Rettich
  • Wasabi
  • lange Holzspieße
  • Reiswein
  • Salz

 Zubereitung:

  1. Die Garnelen auftauen lassen und die Spieße in Wasser einweichen.
  2. Die Spieße von vorne nach hinten in die Rückenseite stechen.
  3. Salzwasser zum Kochen bringen. Etwas Salz und Reiswein zufügen und darin die Garnelen 3 Minuten kochen.
  4. Die Garnelen im Wasser abkühlen lassen.
  5. Nach dem Abkühlen die Spieße vorsichtig rausziehen. Die Garnelen sind jetzt gerade.
  6. Den Stachel zwischen den Schwanzflossen abschneiden.
  7. Die Schale wird erst zur Hälfte abgezogen und dann drehend ganz abgezogen
  8. Von der  Bauchseite aufschneiden. Dabei  die Garnele nicht durchschneiden! Falls ein schwarzer Darm vorhanden ist, vorsichtig entfernen
  9.  Die Gurke putzen, waschen und trocknen. Anschließend die Gurke in 6 Streifen (0,5 cm dick)schneiden. Die Streifen mit Salz bestreuen und 30 Min. ziehen lassen.
  10.  Eine flache rechteckige Auflaufform (oder Kastenform) mit einem Stück starker Frischhaltefolie auslegen. Die aufgeschnittenen Garnelen mit der weißen Innenseite nach oben auf die Folie legen, abwechselnd die schmale und die breite Seite nebeneinander.
  11. Das Ganze dünn mit Wasabi bestreichen und mit der Hälfte des fertigen Reises abdecken.
  12. Die Gurken und Rettichstreifen auf den Reis legen und mit dem restlichen Reis bedecken.
  13. Die Klarsichtfolie darüber schlagen und mit einem Gewicht beschweren, damit das Oshi-Sushi gleichmäßig fest gepresst wird. Nach 30 – 40 Min. das Oshi-Sushi vorsichtig aus der Form stürzen. Mit der Garnelenseite nach oben auf ein Schneidbrett legen und mit der Folie in Streifen schneiden. Erst dann die Klarsichtfolie entfernen
Advertisements