Im letzten Teil habe ich von der Gruppentherapie berichtet. Wir haben uns danach auch immer noch monatlich getroffen. Am Anfang waren wir noch fast alle Gruppenmitglieder, aber inzwischen sind  wir nur noch zu dritt. Ich hatte den Eindruck, dass die Treffen allen Spaß gemacht haben. Aber da habe ich mich wohl getäuscht. Wie gesagt inzwischen sind wir nur noch zu dritt. Ich, als Eventmanger, schreibe zwar noch immer alle an, falls sich vielleicht doch noch jemand überlegt mal wieder zu kommen, aber manchmal überlege ich mir es nicht zu tun.

Am Freitag haben wir das Frühlingsfest besucht. Nach dem wir uns  gestärkt hatten gingen wir über den Wasen und überlegten uns, was wir fahren wollen. Wir fuhren mit der Achterbahn Höllenblitz und  mit dem Brake Dance No.1. Ich habe erst beim dritten Anlauf einen Platz ergattert. Die Fahrt im Höllenblitz war klasse, die Fahrt mit dem Brake Dance  nicht so toll, mir war danach doch ein wenig unwohl.

Anschließend wollten wir noch ein Bierzelt besuchen, aber als wir an den Zelten vorbei gelaufen sind, waren immer lange Schlangen vor dem Eingang. Die kürzeste war vor dem Wasenwirt -Zelt .  Also stellen wir uns da an. Wir hätten wohl mindestens 30 bis 40 Minuten  warten müssen. Aber wir hatten Glück, wir sind von 2 Mädels angesprochen worden, die uns ein Armband verkauft haben.  Mit dem Armband wurde man trotz Schlange ins Zelt gelassen. Wir haben dann noch eins gefunden und dann haben wir versucht in das Zelt zu kommen. Da ich kein Band hatte, habe ich mich zwischen die beiden Anderen begeben und so sind wir dann ins Zelt gekommen.

Dort mußten wir dann ne weile durch das Zelt laufen, bis wir einen freien Platz gefunden haben.

Und dann ging die Party ab, wir haben auf den Bänken gestanden und fleißig die Lieder mitgesungen. So gegen 23Uhr begaben wir uns dann auf dem Heimweg.

Mal gucken was unsere kleine Truppe als nächstes unternimmt.

Advertisements