Taramosalata (Fischrogendip)

Zutaten:

  • 5 -6 Schieben Weißbrot ohne Rinde
  • 1 -2 große rote Zwiebeln
  • Saft von 2 Zitronen
  • ca. 150  g Karpfen- ,Dorsch- oder Lachsrogen
  • 100 – 125 ml Olivenöl
  • Salz
  • Minzblätter oder Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Brotscheiben in Wasser einweichen.
  2. Die Zwiebeln schälen und sehr fein hacken oder pürieren.
  3. Zitronensaft und das gut ausgedrückte  Brot hinzufügen und alles zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten.
  4. Den Fischrogen teelöffelweise dazugeben und jeweils so lange verrühren, bis er sich in der Brotmasse aufgelöst hat.
  5. Das Olivenöl nach und nach unter ständigem Rühren zugießen bis eine cremige Masse entsteht. Nach Belieben mit Salz abschmecken.
  6. Im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen (am besten über Nacht).
  7. In einer Schale servieren, mit frischen Minzblättern oder Petersilie garnieren.

Als Dip oder Brotaufstrich  reichen.

Tsatsiki

Zutaten:

  • 2 – 3 Becher Schafsjoghurt (1 Becher à 200 g )
  • 1 Gurke
  • 3 – 4 Knoblauchzehen
  • 2 – 3 EL Olivenöl
  • 4 -5 Tropfen Zitronensaft
  • Essig
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Gurken waschen, schälen und das Gurkenfleisch fein raspeln und auf einen Küchentuch oder –papier ausbreiten, so dass möglich viel Wasser abgesaugt wird.
  2. Die Knoblauchzehen fein hacken.
  3. Den Joghurt mit dem Gurkenfleisch in einer Schüssel mischen und den Knoblauch unterrühren.
  4. Unter Rühren den Zitronensaft hinzufügen und mit Salz und Öl abschmecken.
  5. Für ein paar Stunden im Kühlschrank lassen und dann kalt servieren.

Kartoffeln im Ofen

Zutaten:

  • 1 kg Kartoffeln
  • ½ Zitrone
  • 4 -5 EL Olivenöl
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln waschen und schälen.
  2. Die Kartoffeln halbieren oder vierteln (je nach Größe)
  3. In einer Backform verteilen und mit Olivenöl und Zitronensaft mischen
  4. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
  5. Im Ofen 30 bis 45 min backen.

Auberginenpaste

Zutaten:

  • 1 kg Auberginen
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Tasse Olivenöl
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Petersilie
  • etwas Essig
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Auberginen waschen, abtrocknen und die Stiele entfernen.
  2. Im Ofen etwa 30 bis 45 backen (optimal wäre hier auf dem Holzkohlegrill grillen). Dann diese Schälen und in Stücke schneiden. Mit der Gabel testen, wie weich die Auberginen sind.
  3. Die Walnüsse grob hacken.
  4. Den Knoblauch schälen und feinhacken.
  5. Die Auberginenstücke pürieren, dabei die Walnüsse, den Knoblauch und die Petersilie hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Öl und Essig hinzugeben bis eine cremige Masse entsteht.
  7. Die Paste für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, bevor sie serviert  wird.

Gebratene Auberginen/Zucchini

Zutaten:

  • 1 kg Auberginen oder Zucchini
  • 2 Tassen Bier
  • 1 Tasse Mehl
  • Salz
  • Öl

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Die Scheiben mit Salz bestreuen und etwa 1 Stunden  wirken lassen.
  3. Bier und Mehl gut miteinander vermischen und etwa 30 min ruhen lassen.
  4. Öl in einer Pfanne heiß machen.
  5. Die Gemüsescheiben in die Bier-Mehl-Masse tauchen und dann braten, bis der der Teig goldbraun wird.
  6. Warm oder kalt servieren. Tsatsiki oder Skordalia passen gut dazu.

Skordalia ist eine griechische Knoblauchsauce, die als Dip dient.

Gegrillte Florina- Paprika

Zutaten:

  • 1 kg rote (Florina-)Paprika
  • 4 – 5 EL ÖL
  • etwas Essig
  • 1 – 2 Knoblauchzehen (optional)

Zubereitung:

  1. Paprikaschoten waschen, den Stiel abschneiden  und an mehreren Stellen mit einer Gabel einstechen.
  2. Im Ofen etwa 30 min backen (180 °C). Die Haut wird dabei fast schwarz und schlägt Blasen. Die Paprika mit einen Küchenmesser an der dicksten Stelle anpieken  um zu testen ob sie weich sind.
  3. Abkühlen lassen, die Haut abziehen und die Kerne entfernen.
  4. Zum Schluss mit Öl und Essig würzen. Je nach Geschmack zerdrückten Knoblauch hinzufügen.

Tyrokafteri (Schafskäsedip)

Zutaten:

  • 250 g Schafskäse
  • 1 Chilischote
  • 4 – 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Essig

Zubereitung:

  1. Chilischote im Ofen für ein paar Minuten rösten, dann herausnehmen, schälen. Die Kerne entfernen und klein hacken.
  2. Den Feta in zerkleinern.
  3. Olivenöl, Essig und die Chilischote hinzufügen.
  4. Mit einem Pürierstab zu einer feinen Creme zerkleinern.
  5. Die Creme für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen . Mit Petersilie oder roter Paprika garnieren (optional)

Mousaka

Zutaten:

  • 1 – 1,5 kg Auberginen
  • 1 – 1,5 Kg Kartoffeln
  • 1 kg Hackfleisch
  • 2 Dosen Tomaten
  • 2 -3 Zwiebeln
  • 2 – 3 Lorbeerblätter
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 Scheibe Fetakäse
  • 1 Tasse Butter
  • 1 Tasse Mehl
  • 4 Tassen Milch
  • 2 Eier
  • etwas Olivenöl
  • etwas Butter zum Einfetten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Muskatnuss
  • Sonnenblumenöl (zum Frittieren)
  • Paniermehl

Zubereitung:

  1. Kartoffeln und Auberginen waschen. Die Kartoffeln schälen, die Auberginen von den Stilen befreien.
  2. Kartoffeln und Auberginen in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben in Sonnenblumenöl frittieren und gut abtropfen lassen. Die Auberginen  am Besten in Küchenpapier einwickeln und das Öl Sanft auspressen.
  4. Die Zwiebeln schälen und fein hacken.
  5. Den Knoblauch schälen und auch fein hacken.
  6. Die Zwiebeln und den Knoblauch in Olivenöl in starker Hitze anbraten.
  7. Das Hackfleisch hinzufügen und durchbraten.
  8. Die Dosentomaten (evtl. zerkleinern) hinzufügen. Die Lorbeerblätter hinzufügen und mit Salz,  Pfeffer und Paprika würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  9. Eine große Auflauffrom mit Butter einfetten.
  10. Eine Lage Kartoffeln und eine  Lage Auberginen in die Form geben.
  11. Die Hackfleischsoße verteilen, den Schafskäse zerbröseln und auf der Hackfleischsoße verteilen.
  12. Dann wieder eine Lage Kartoffeln und Auberginen in die Form geben.
  13. Die Tasse Butter  in einen Topf geben und schmelzen lassen. Das Mehl unter ständigem Rühren dazugeben. Anschließend die Milch, auch unter ständigem Rühren hinzufügen und solange weiterrühren, bis die Milch aufkocht.
  14. Den Topf vom Herd nehmen, die geschlagenen Eier unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und bei schwacher Hitze köcheln lassen bis eine dickflüssige Soße entsteht.
  15. Die Soße  gleichmäßig in der Auflaufrom verteilen.
  16. Mit Paniermehl bestreuen und ca. 45 min bei 180 Grad backen.

Saganaki (gebackener Feta) {1 Person}

Zutaten:

  • 1 Packung Feta
  • Tomate
  • Thymian
  • Oregano
  • Olivenöl
  • Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Feta auf Alufolie legen.
  2. Die Tomate waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Feta mit Thymian( wenig) und Oregano(viel) bestreuen.
  4. Die Tomatenschieben auf den Feta legen und 1 EL Olivenöl über den Käse geben.
  5. Die Alufolie zumachen und bei 220 Grad 30 min backen.

Dazu Weißbrot oder Ciabatta reichen.

Bauernsalat

Zutaten:

  • 400 g mittelgroße Tomaten
  • 1 Salatgurke
  • 250 g rote Zwiebeln
  • 300 g grüne Paprikaschoten
  • 100 g schwarze Oliven, säuerlich eingelegt
  • 4 EL Olivenöl (kaltgepreßt)
  • 3 EL Weinessig
  • 200 g Feta
  • ½ TL Oregano
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Zubereitung:

  1. Das Gemüse waschen.
  2. Die Tomaten in Achtel schneiden.
  3. Die Gurke in dicke Scheiben schneiden.
  4. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  5. Die Paprikaschoten in halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  6. Diese Zutaten abwechselnd in einer breiten Schüssel oder  auf einen Teller anrichten und Oliven dazwischen legen.
  7. Aus 3 EL Öl, den Essig und dem Salz eine Marinade rühren und über den Salat träufeln und pfeffern.
  8. Den Feta als dicke Scheibe oder  in grobe Brocken geteilt auf den Salat legen und mit den restlichen Olivenöl beträufeln.
  9. Sofort servieren.

Chalwas mit Grieß

Zutaten:

  • 3 Tassen Zucker
  • 3 ½ Tassen Wasser
  • 2 Tassen Grieß
  • 1 Tasse ganze Mandeln
  • ½ Tasse Öl, Sonnenblumen- oder Pflanzenöl)
  • etwas gemahlener Zimt

Zubereitung:

  1. Die Mandeln in Wasser ein paar Minuten kochen lassen, abtropfen und die Haut entfernen.
  2. In einem Topf die 3 ½ Tassen Wasser und die 3 Tassen Zucker kochen lassen, bis ein Sirup entsteht.
  3. In einem Topf das Öl stark erhitzen und den Grieß mit den Mandeln hinzufügen. Solange ununterbrochen rühren, bis der Grieß gleichmäßig gebräunt ist.
  4. Den Herd auf niedrigste Stufe stellen und den Grieß mit dem Sirup ablöschen.
  5. Den restlichen Sirup hinzufügen und unter ständigen rühren solange köcheln lassen, bis das Ganze eingedickt ist.
  6. Die Masse in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Dann auf eine Platte stürzen und mit Zimt bestreuen.
Advertisements